Bremen, da will ich hin!

Bremen, da will ich hin!

 

Norddeutsche Lebensart und ein gewisses Understatement – Bremen muss sich neben Hamburg, der großen Nachbarin, keinesfalls verstecken und hat touristisch weitaus mehr zu bieten als die Stadtmusikanten und eine weltberühmte Brauerei. Moderatorin Simin Sadeghi verschafft sich bei einer Weserrundfahrt auf dem Wasser einen ersten Eindruck von Bremen und erfährt dabei, dass die Schifffahrt hier noch immer eine große Rolle spielt.

Sendung: Samstag 09.10.2021 17.00 Uhr

Simin erkundet mit Stadtführerin Lena Häfermann die unterschiedlichen Stadtviertel, die alle ihren ganz eigenen Charme versprühen. Mit dem Fahrrad ist Simin in der Überseestadt unterwegs. Seit etwa 20 Jahren befindet sich dieses jüngste Bremer Stadtviertel im Aufbau und beherbergt mittlerweile jede Menge Restaurants, Unternehmen und Wohnungen. Am Molenturm macht Simin kurz Pause, genießt die Aussicht – und das etwas feuchte Bremer Wetter.

Impressionen aus Bremen

Ihr Weg führt sie zur Kaffeerösterei Lloyd im alten Gebäude der "Kaffee Hag AG". Dort ist sie beim Kaffeerösten dabei und bekommt eine Nachhilfestunde in Sachen Bremer Kaffeekultur. Im Erlebnismuseum Universum gibt es viele physikalische Elemente zum Selbstausprobieren, was es besonders für Familien zu einem attraktiven Ausflugsort macht. Mit dem Ausstellungsleiter Tobias Wolff probiert Simin aus, wie Tornados entstehen, nimmt auf dem Erdbebensofa Platz, schaut tief in eine mysteriöse Blitzkugel und erkundet die besondere Verbindung der Stadt Bremen zur Wissenschaft.

Zurück in die Vergangenheit

Nach dem silbernen Technikmuseum mit seiner futuristischen Architektur geht es zurück in die Vergangenheit und noch einmal aufs Wasser. Am Torfhafen trifft Simin Torfbauern aus dem 19. Jahrhundert, die von ihrem beschwerlichen Leben erzählt. Hinter der Fahrt mit den Torfkähnen steht übrigens das Bremer Geschichtenhaus, das u.a. historische Bremer Szenen nachstellt und dafür mit Langzeitarbeitslosen arbeitet. 

Zum Abschluss geht es ins Restaurant Kvartier, das sich der modernen deutschen Küche verschrieben hat. Das ist umso bemerkenswerter, weil es sich bei den Inhabern um zwei türkische Brüder und einen Thai handelt. Simin kocht mit ihnen bremische Spezialitäten und lässt sich erzählen, wie es zur Idee mit dem Kvartier kam. Nein, Bremen ist nicht laut oder übertrieben – dafür umso sympathischer und echter. Und damit definitiv eine Reise wert!

Was wissen Sie über Bremen?

Frage 1 von 10

Die Bremer Stadtmusikanten sind…
Bremer Stadtmusikanten  (Foto: SR)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja