Deutschland, da will ich hin! - Hamburg und Allgäu

Deutschland, da will ich hin! Spezial

Hamburg und Allgäu

 

Durch die Corona-Pandemie haben sich viele Reisepläne für dieses Jahr in Luft aufgelöst. Urlaubsalternativen sind gefragt. Simin Sadeghi und Michael Friemel sind in Deutschland unterwegs – dieses Mal im Norden und im Süden.

Sendung: Samstag 13.06.2020 17.00 Uhr

Hamburg: Speicherstadt (Foto: SR)

Hamburg

Auch, wer schon öfter dort war, kann in der weltoffenen Hansestadt an der Elbe immer wieder Neues entdecken. Das gefällt auch Moderator Michael Friemel. Hafenrundfahrt? Na klar, aber nicht mit der üblichen Barkasse, sondern mit dem Hafencity-Riverbus, einem Amphibienfahrzeug, das Bus und Schiff zugleich ist. St. Pauli? Na klar, aber nicht die übliche Reeperbahn-Tour, sondern eine – kulinarische – Entdeckungsreise durch Viertel abseits der bekannten Amüsiermeile, auf der Michael den Alltag der Bewohner kennenlernt und die besten Einkehrmöglichkeiten verraten bekommt. Das Museumsschiff Rickmer Rickmers an den Landungsbrücken erkunden? Genau das, aber nicht beim üblichen Spaziergang an Deck, sondern 35 Meter darüber: beim Klettern in der Takelage mit sensationellem Ausblick.

Impressionen aus Hamburg

Hamburg und Biergärten? Passt irgendwie nicht? Doch. Auch die vermeintlich kühlen Hamburger im kühlen Schmuddelwetter lieben die Open Air-Geselligkeit. Auf seinem Weg zu den besten Adressen verschlägt es Michael Friemel an die Alster, an den Strand von Övelgönne und auf den Süllberg im Nobelvorort Blankenese.


Sonnenaufgangstour aufs Riedberger Horn (Foto: SR)

Allgäu,

das ist eine imposante Bergwelt, das sind tiefblaue Seen, sattgrüne Weiden und natürlich: Kühe! Das Ganze gepaart mit viel Tradition, und schon ist das Bild der beliebten Urlaubsregion perfekt. Genauso erlebt auch Moderatorin Simin Sadeghi das Allgäu. Sie ist rund um die Hörnerdörfer nördlich von Oberstdorf unterwegs und macht bereits früh am Morgen eine Sonnenaufgangstour aufs Riedberger Horn.

Impressionen aus dem Allgäu

Mit Wanderführer Wolfgang Zeller geht sie hoch zum Gipfel und dann weiter zur Sennalpe Ornach. Eine urige Berghütte, in der noch ganz traditionell Allgäuer Bergkäse produziert wird. Überhaupt spielt Brauchtum noch eine wichtige Rolle in den Hörnerdörfern. So bekommt Simin ihre erste Lektion im Jodeln.

Außerdem geht es zum Canyoning im Ostertaltobel und für luftige Mutproben auf die Sprungschanzen von Oberstdorf.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja