Deutschland, da will ich hin! - Leipzig und Saarland

Deutschland, da will ich hin! - Spezial

Leipzig und Saarland mit Simin Sadeghi und Michael Friemel

 

Flugzeuge bleiben immer noch am Boden. An vielen beliebten Reisezielen öffnen Hotels und Restaurants erst langsam und nur eingeschränkt. Durch die Corona-Pandemie haben sich viele Reisepläne für dieses Jahr in Luft aufgelöst. Urlaubsalternativen sind gefragt. Simin Sadeghi und Michael Friemel sind in Deutschland unterwegs – im Osten und im Südwesten.

Sendung: Samstag 06.06.2020 17.00 Uhr

Die Karl-Heine-Straße im Stadtteil Plagwitz in Leipzigs Westen ist heute hip (Foto: Ute Werner/SR)

Leipzig

Moderatorin Simin Sadeghi entdeckt Leipzig: eine der boomenden Städte Deutschlands und eine der kreativsten. Die alte Universitäts- und Messestadt gehört schon seit Jahrhunderten zu den kulturellen Zentren in Deutschland. Berühmt ist sie für Kulturinstitutionen wie das Gewandhaus und die prächtigen Messehäuser mit ihren Passagen und Innenhöfen. 

Zum Reichtum der Stadt hat auch die Industrialisierung im 19. Jahrhundert beigetragen. Bis zur Wende rauchten dort die Schornsteine. Der Karl-Heine-Kanal und die anderen Flüsse starrten vor Dreck.

Impressionen aus Leipzig


Mit der untergegangenen DDR wurden auch die meisten Fabriken abgewickelt – der Beginn eines Strukturwandels. Kanäle und Flüsse sind inzwischen das Revier der Freizeitkapitäne. Braunkohlelöcher wurden geflutet – es entstand ein ganz neues Erholungsgebiet.

Simin Sadeghi paddelt von der Innenstadt bis ins Leipziger Neuseenland, entdeckt den Zoo und geht auf Entdeckungstour rund um die Karl-Heine-Straße und die Karl-Liebknecht-Straße, die zu Treffpunkten für die Leipziger geworden sind. 


Weltkulturerbe Völklinger Hütte (Foto: Tourismus Zentrale Saarland)

Saarland

Moderator Michael Friemel ist unterwegs in seiner Heimatregion, dem Saarland. Ein kleines Bundesland – aber die perfekte Kombination aus Natur, Industriegeschichte und lebendiger Metropole.

Impressionen aus dem Saarland

Auf dem Baumwipfelpfad geht es zum Panoramaturm über der Cloef – mit Traumblick auf die Saarschleife. Abenteuerlustige können im „Cloef-Hänger“ übernachten, einer Pritsche in den Baumwipfeln.

Außerdem geht es ins Unesco-Welterbe Völklinger Hütte. Das bietet neben Industriegeschichte immer wieder spannende Ausstellungen. So hat sich die Urban Art Biennale weltweit einen Namen gemacht. Graffitikunst findet man auch in der Landeshauptstadt Saarbrücken. Zusammen mit Aktionskünstler Alexander Karle erkundet Michael auch unbekannte Ecken der Metropole.
Das Kontrastprogramm bietet das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau. Dort wird Michael zum Floßbauer und macht sich auf eine Kräutertour. Viel Abwechslung im kleinen Saarland.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja