Wismar, da will ich hin!

Wismar, da will ich hin!

 

Ein Hafen, eine Werft, rot leuchtende Backsteingotik – das ist Wismar. Eine Hansestadt an der Ostsee mit viel Geschichte, heute eher beschaulich, immer schon überschaubar. Und doch sind da Dinge, die Moderator Michael Friemel grübeln lassen.

Sendung: Samstag 18.05.2019 17.00 Uhr

Nicht weit vom Traditionsgasthaus „Alter Schwede“ liegt die „Tittentastergasse“; um die Ecke die „Bademutterstraße“; es gibt eine „Schweinebrücke“ und ein „Schweineschnäuzchen“. Was verbirgt sich dahinter? Michael holt sich Rat bei der Wismarer Fotografin und Autorin Nicole Hollatz. Gemeinsam gehen sie auf Fotosafari und schauen hinter die Kulissen / Fassaden.

Impressionen aus Wismar

Experte für die Hanse-Zeit ist wiederum Micha Glockemann. Er erzählt von den hundertachtzig Brauereien, die es in Wismar einmal gab, vom „Wismarer Mumme“ genannten Schwarzbier und von der Kogge „Wissemara“, die am Alten Hafen liegt. Mit diesem originalgetreu nachgebauten Lastkahn sticht Michael in See. Vorher verdingt er sich aber noch als Aushilfe auf einem der typischen Räucherkutter, die im Alten Hafen liegen und vom Backfischbrötchen bis zum ganzen geräucherten Aal alles anbieten, was die Ostsee hergibt.   

Antwort auf die Frage, was es mit dem „Schweineschnäuzchen“ auf sich hat, findet Michael bei den Wismarer Eisenbahnfreunden. In ihrem Lokschuppen restaurieren sie Schienenfahrzeuge, die in den 1930er Jahren in Wismar gebaut wurden…

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja