Simin Sadeghi mit einem Winzer in Traben-Trarbach (Foto: SR)

Traben-Trarbach, da will ich hin!

 

Simin Sadeghi besucht die Doppelstadt an der Mosel im Herbst und im Advent. Hier kann man eine Menge über Wein lernen, aber auch wunderschöne Jugendstil-Bauten bewundern.

Sendung: Samstag 15.12.2018 17.00 Uhr

Traben-Trarbach ist berühmt für seine Jugendstilgebäude, aber warum gibt es ausgerechnet dort so viele davon? Anfang des 20. Jahrhunderts machte der Weinhandel die Stadt reich. Simin trifft alteingesessene Trabener und Trarbacher, die mit ihren Erzählungen und alten Fotos die glanzvolle Vergangenheit wieder aufleben lassen. Die „Unterwelt“, das noch erhaltene weit verzweigte Labyrinth an Kellern, in denen die Weinfässer gelagert wurden, erinnert an diese Zeit.

Buddha an der Mosel

Auch heute noch wird in und um Traben-Trarbach herum jede Menge Wein angebaut. Simin ist bei der Weinlese dabei und will herausfinden, warum der Riesling so dominiert. Sie geht nicht nur zurück zur Ära des Jugendstils auf Zeitreise, sondern auch in die 50er Jahre. Und stößt bei ihrer Stadterkundung auch noch auf ein Stück Asien direkt am Moselufer. Weitere Ausflugsziele sind die Grevenburg mit Biergarten und Panoramablick auf die Stadt sowie der Fernwanderweg Moselsteig.

In der Adventszeit verwandelt sich die Traben-Trarbacher Unterwelt in einen der schönsten und sicherlich den ungewöhnlichsten Weihnachtsmarkt im Südwesten: den Mosel-Wein-Nacht-Markt.

Tourist-Information Traben-Trarbach

Am Bahnhof 5
56841 Traben-Trarbach
Tel.: 06541 83 98 0.
E-Mail: www.traben-trarbach.de
Homepage: www.traben-trarbach.de
Im Stadtteil Traben.

Sehens- und Erlebenswertes

Die Traben-Trarbacher Unterwelt

Es werden regelmäßig Führungen durch das unterirdische Labyrinth der historischen Weinkeller angeboten. Anmeldung bei der Tourist-Information (s.o.) erforderlich. Dauer: ca. 1,5 Std.

www.unterwelt-ausflug.de


Auf den Spuren der Belle Epoque

Auch die geführten Touren zu den schönsten Jugendstil-Gebäuden der Stadt kann man über die Tourist-Information buchen.


Buddha-Museum Traben-Trarbach

Bruno-Möhring-Platz 1

Im Stadtteil Trarbach direkt an der Mosel

Tel.: 06541 81 65 180

E-Mail: info@buddha-museum.de

Homepage: www.buddha-museum.de

Eintritt: 15 € pro Person. Das Ticket ist aber ein Tagesticket, d.h. man hat Zeit von 10-18 Uhr und kann zwischendurch auch mal was essen gehen oder etwas Anderes machen.


Burgschenke an der Ruine Grevenburg mit Panorama-Biergarten

Tel.: 06541 – 81 57 050


Ausstellung zur Geschichte des Moselweinhandels

Veranstalter: Casino Gesellschaft zu Trarbach

Moselstraße/Ecke Augustastraße im Stadtteil Trarbach

Die Ausstellung ist jeden Samstag von 10-12 Uhr und 15-18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.


Moselsteig

Fernwanderweg über 365 Kilometer mit 24 Etappen. Auf Etappe 12 wandert man von Ürzig nach Traben-Trarbach (oder umgekehrt), auf Etappe 13 von Traben-Trarbach nach Reil (oder umgekehrt). Der Moselsteig führt quasi bei der Ruine Grevenburg mit Burgschenke und Biergarten vorbei.

www.moselsteig.de


Zeitreise-Museum

Moselstraße 2

Im Stadtteil Trarbach im „Haus am Stadtturm“

Tel.: 06541 81 45 866

E-Mail: HausamStadtturm@web.de

Homepage: www.haus-am-stadtturm.de/zeitreise-museum

Eintritt: 5 € pro Person für Puppen-, Fahrrad- und 50er-Jahre-Sammlung. Das Museum samt Originalbar aus den 50ern mit passenden Retro-Möbeln und Spiegeldecke kann man für Veranstaltungen mieten. Unter dem Museum befindet sich Café-Restaurant.


Mosel-Wein-Nachts-Markt

Weihnachtsmarkt in der Traben-Trarbacher Unterwelt. Hauptsächlich in den Weinkellern 1-4. Er findet im Advent jeweils von Fr-So statt und ab dem 26.12. durchgehend bis Anfang Januar. Die Zeiten sind jeweils 11-21 Uhr.

www.mosel-wein-nachts-markt.de

www.facebook.com/MoselWeinNachtsMarkt

Es gibt auch eine App zum Mosel-Wein-Nachts-Markt, die man sich aufs Handy laden kann und die beim Navigieren durch das unterirdische Labyrinth der Weinkeller hilft.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja