Touristische Informationen

Die allgemeine Touristeninformation

Hörnerdörfer im Allgäu
Am Anger 15
87538 Fischen im Allgäu
Tel.: 08326 – 36460
www.hoernerdoerfer.de

Zu den einzelnen Stationen in der Sendung:

Sonnenaufgangstour auf das Riedberger Horn

Die Sonnenaufgangstour auf das Riedberger Horn wird von Naturführer Wolfgang Zeller begleitet. Mit 1.767m ist es die höchste Erhebung der Hörnerkette – das Riedberger Horn gilt als einer der schönsten Allgäuer Panoramaberge. In den Sommermonaten startet die Sonnenaufgangstour bereits um 4 Uhr morgens, damit man rechtzeitig am Gipfel ankommt. Treffpunkt ist die Wanderhütte Grasgehren. Ab Juni verläuft der Anstieg durch rot leuchtende Hänge: die Alpenrosen blühen.

Am Gipfel angekommen bietet sich ein Panoramablick auf die Allgäuer Hochalpen, das Illertal, den Bregenzerwald und die Nagelfluhkette. Die Tour führt mitten durch den 405km² großen grenzüberschreitenden Naturpark Nagelfluhkette. Vor Millionen von Jahren überzog der Illergletscher das Land und hinterließ steinerne Zeugnisse und gewaltige Flussläufe. Die Zeugen der Eiszeit sind noch heute zu sehen: satt-grüne Alpwiesen mit sanften Hügeln stehen im Kontrast zu mächtigen Berggipfeln.

Informationen und Anmeldungen zur Sonnenaufgangstour beim Fremdenverkehrsamt in Fischen:

Gästeservice Fischen i. Allgäu
Am Anger 15
87538 Fischen i. Allgäu
Tel.: 08326 - 36460
Fax: 08326 - 364656
www.fischen.de
info@fischen.de

Käserei auf Sennalpe Ornach

Die Sennalpe Ornach liegt auf 1.390m, direkt unterhalb der Mittelstation der Hörnerbahn. Senner Erwin Höchenberger sorgt dafür, dass aus guter Allgäuer Milch ein guter Bergkäse wird. Gemeinsam mit seiner Familie verbringt er die Sommermonate auf der Alpe. Aus täglich rund 600 Litern Milch entstehen dort Bergkäse, Schnittkäse, Kräuterkäse und Butter. Auf der großen Sonnenterrasse gibt es deftige Brotzeiten mit allem, was auf der Alpe produziert wird.

Geöffnet von Mitte Mai bis 3. Oktober.

Kontakt
Sennalpe Ornach
Tel.: 0176 – 66605591

Canyoning

Das Allgäu und insbesondere das Oberallgäu rund um Sonthofen und Oberstdorf ist eine beliebte Canyoning-Destination. Beim Canyoning werden alpine Gebirgsbäche begangen. Meist erfolgt die Begehung von oben nach unten. Canyoning enthält verschiedene Fortbewegungs- und Sportarten. Neben dem einfachen Gehen im Flussbett gehören häufig auch Klettern und Schwimmen zu den Touren. Je steiler ein Bachlauf, umso rascher folgen Wasserfälle und Steilstufen aufeinander. Wasserfälle werden beim Canyoning gerutscht, gesprungen oder abgeseilt.

Einsteigertour Ostertaltobel

Die Tour eignet sich für einen entspannten Einstieg in die Welt des Canyonings. Ein Ausstieg ist jederzeit möglich, einzelne Stellen können ohne Aufwand ausgelassen werden.

Höchster Sprung: ca. 4m (wasserstandsabhängig!)
Höchste Abseilstelle: ca. 8m (wasserstandsabhängig!)
Längste Rutsche: ca. 3m (wasserstandsabhängig!)
Pflichtpassagen? Nein

Tourdauer (gesamt): ca. 3-4 Stunden

Infos und Buchung

Canyonauten – Canyoning Allgäu
An der Eisenschmelze 14
87527 Sonthofen
Tel.: 08321 – 2205477
www.canyonauten.de

Artikel mit anderen teilen