Amsterdam, da will ich hin!

Amsterdam, da will ich hin!

 

Wer denkt bei Amsterdam nicht an romantische Grachten, unzählige Hausboote, Fahrräder, Tulpen, Coffeeshops und an das legendäre Rotlichtviertel? Treffen diese Klischees zu oder hat die niederländische Hauptstadt mehr zu bieten als die meisten Reiseführer empfehlen? Michael Friemel ist unterwegs, um das zu überprüfen.

Sendung: Mittwoch 17.02.2021 06.00 Uhr

Herengracht in Amsterdam (Foto: SR)

Dabei schaut er hinter so manche Kulisee und entdeckt auch ganz andere Seiten dieser Stadt. Er spürt den Geheimnissen des Rotlichtviertels nach und entdeckt dabei die Brisanz des Ortes, er trifft im Coffeeshop auf den "Lachenden Buddha", erkundet im industriellen Norden den Kulturbrutplatz "De Cuevel", angeblich einer der angesagtesten Orte der Welt. Mit Robin de Levita taucht er ein in die Welt der Anne Frank und hinterfragt, ob es angemessen ist, ihr ein Theaterstück und einen Theater-Glaspalast zu widmen.

Michael lernt Menschen kennen, die Amsterdam lieben und prägen

Zwanenburgwal (Foto: SR)

Er staunt über die Möglichkeiten im neu renovierten Rijksmuseum, jeder kann die "Nachtwache" von Rembrandt fotografieren und ihr ganz nahe kommen, doch die Aufpasser lauern überall. Michael lernt Menschen kennen, die Amsterdam lieben und prägen - mit Mirik, dem Nachtbürgermeister, taucht er ein in das legendäre Nachtleben. Mit Taco entdeckt er die Coolness des Radfahrens. Und natürlich gibt er auch einige Tipps, wie man bei der Hotel- und Restaurantsuche einiges sparen kann.

Die relaxte Metropole Amsterdam

Michael Friemel in Amsterdam (Foto: SR)

Amsterdam ist quirlig und gemütlich, romantisch und hipp, eine Stadt mit Charisma und Charakter und mit immer neuen Überraschungen. Es sind die unzähligen Grachten, Fahrräder, Cafés und die aufgeschlossenen Menschen, die Amsterdam so einzigartig machen. Im Herbst legt sich eine ruhigere Stimmung über die Stadt,  genau die richtige Zeit für Michael Friemel, die berühmte niederländische Metropole zu entdecken.

Sein Ziel ist es, die Klischees zu überprüfen, die jedem sofort einfallen, wenn er an Amsterdam denkt: z.B. Grachten, Coffeeshops, das legendäre Rotlichtviertel, Tulpen, Fahrräder, Museen, Hausboote, Käse und ein pulsierendes Nachleben. Und natürlich hat er auch ein paar Tipps auf Lager, wo man flippig einkaufen, ausgefallen übernachten und gut essen kann.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja