Normandie, da will ich hin!

Neue Staffel: Normandie, da will ich hin!

 

Wir trotzen dem Herbstwetter und nehmen Sie in der neuen Staffel "da will ich hin" unter anderem mit nach Mykonos oder Nizza. Das erste Reiseziel ist die Normadie. Sie ist bei erholungssuchenden Parisern, Naturliebhabern und Gourmets aus aller Welt gleichermaßen beliebt. Michael Friemel hat sich die Côte Fleurie, eine beliebte Küstenregion der Normandie für einen Besuch ausgesucht.

Sendung: Samstag 05.10.2019 17.00 Uhr

Cabourg, Deauville, Honfleur – das sind einige der bekanntesten Badeorte der Côte Fleurie – der französischen Blumenküste. Seit dem 19. Jh. ist dieser Teil der Normandie beliebtes Urlaubsziel für gestresste Pariser – sie kommen hierher, um frische Meeresluft zu tanken.

Im Beiwagen eines Retro-Motorrads erkundet Michael Friemel, zusammen mit seinem Fahrer Tom, die Blumenküste. Tom kennt die Gegend wie seine Westentasche. Er weiß, wer auf dem Fischmarkt von Trouville die leckersten Krustentiere verkauft und wo der Jetset in Deauville flanieren geht.

Impressionen aus der Normadie

In Dives sur Mer, etwas weiter im Westen, besucht Michael den Verein Capac, der traditionelle Segelschiffe in mühsamer Handarbeit restauriert. Aber nicht nur das, gemeinsam mit einer kleinen Crew geht es mit einem traditionellen Segler entlang der Küste Richtung Seinemündung. Die spektakuläre „Pont de Normandie“ verbindet die Ufer und ist weithin sichtbares Wahrzeichen.

Cidre, Calvados und traumhafte Landschaften

Von der Brücke aus hat man einen guten Blick auf le Havre und Honfleur -  den wohl schönsten Ort der Côte Fleurie. Im alten Hafenbecken trifft Michael den Maler Laurent Leblanc, der am liebsten an Deck seines alten Schiffskutters malt.

Gemeinsam erkunden sie den historischen Stadtkern von Honfleur und Michael erfährt, warum Künstler seit jeher von diesem Ort begeistert sind. Cidre, Calvados und Camembert – das sind die berühmten 3 „C’“ der Normandie.

Man findet sie vor allem im Hinterland – dem Pays d’Auge. Mit dem Fahrrad macht sich Michael auf den Weg zu Cidrerien und alt eingesessene Käsereien und entdeckt nebenbei eine traumhaft schöne Landschaft.

Eine Genussreise, die alle Sinne anspricht. Klar, dass Urlauber die Côte Fleurie schon um die Jahrhundertwende für sich entdeckt haben.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja