Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Arzthelferin soll versucht haben, ihre Großmutter zu töten

mit Informationen von Thomas Gerber   28.10.2021 | 12:24 Uhr

Eine Arzthelferin aus Kirkel steht im Verdacht des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung. Die Frau soll nach Angaben der Staatsanwaltschaft versucht haben, ihre Großmutter zu töten.

Eine 27-jährige Arzthelferin aus Kirkel soll im März dieses Jahres versucht haben, ihre an Demenz erkrankte Großmutter zu töten. Die Staatsanwaltschaft hält als Motiv für möglich, dass sie die alte Dame vor einer Heimunterbringung bewahren wollte.

Mutter alarmierte den Notarzt

Die Beschuldigte habe ihrer Oma eine potenziell tödlich wirkende Menge Insulin injiziert und danach auch noch mehrere Tabletten eines Beruhigungsmittels verabreicht.

Als die Mutter der 27-Jährigen nach Hause gekommen sei, habe sich die Beschuldigte offenbart.

Großmutter wurde gerettet

Ihre Mutter alarmierte den Notarzt, die Großmutter konnte gerettet werden. Die Rettungskräfte hatten die Polizei eingeschaltet. Die 27-Jährige wurde festgenommen und sitzt seither in Untersuchungshaft. Mitte November wird ihr vor dem Landgericht der Prozess gemacht.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.10.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja