Tomaten (Foto: dpa)

Tomaten fein und lecker

Renate Wanninger / Stephanie Weber   13.07.2017 | 11:00 Uhr

Diesmal dreht sich in "Kappes, Klöße, Kokosmilch" alles um Tomaten. Koch-Kolumnistin Stephanie Weber hat einige Tomatenrezepte zusammengestellt und schlägt vor, doch mal ein Tomatenfest zu organisieren. Außerdem hat sich SR 3-Reporterin Renate Wanninger Tipps von einem erfahrenen Tomatenzüchter geben lassen.

Sendung: Samstag 15.07.2017 11.00 Uhr

Tomaten - sie sind die Gemüsebotschafter des Sommers. Die ersten reifen Früchte können schon geerntet werden. Ein besonderes Geschmackserlebnis sind Tomaten aus eigenem Anbau. SR 3-Reporterin Renate Wanninger hat den Hobby-Tomaten-Züchter Sven Erik Klein in Saarbrücken besucht und sich Tipps für die Tomatenzucht geben lassen.

Besuch beim Tomatenzüchter
Audio [SR 3, Renate Wanninger, 15.07.2017, Länge: 02:44 Min.]
Besuch beim Tomatenzüchter

Audio


"Die Tomate feiern"

Kennen Sie die Tomatina? Das ist ein Fest, das am Mittwoch der letzten Woche im August gefeiert wird. Im spanischen Bunol bewerfen sich die Festteilnehmer gegenseitig mit überreifen Tomaten, die tonnenweise von LKW auf die Straßen gekippt werden. Ehrenkodex: Nach einer Stunde ist Schluss mit der Werferei. Die Nachteile dieser Sause liegen auf der Hand. Man muss danach seine Kleider in die Reinigung geben und erlebt eine recht kurze Party.

"Tomatina" mal anders
Audio [SR 3, Steffi Weber, 15.07.2017, Länge: 02:44 Min.]
"Tomatina" mal anders

Audio

Man sollte sich aber vielleicht auch mal die Vorteile ansehen, die sich ergeben, wenn man das Ganze ein bisschen zivilisiert. Ehrenkodex: Es werden keine Tomaten geworfen. Stephanie Weber hat es mal ausprobiert und herauskommen ist ein Fest zu Ehren der Tomate, diesem wunderbaren Gemüse, das ja eigentlich – botanisch betrachtet – ein Obst ist.

Aus der Tomatina wird so ein Tomatest. Kombinieren lässt sich das zum Beispiel mit allen Sorten Mozzarella - zum Beispiel Mozzarella di Bufala (Büffelmozarella), Fior di Latte, Provolone oder die cremige Burrata. Dazu mehrere Sorten Olivenöl und Brot, gute Musik, ein bisschen Wein und fertig ist das Sommerfest.

Eine Stunde vor der Tomatina findet in Bunol das sogenannte Schinkenstürmen statt. Dabei muss man einen etwa sieben Meter hohen, eingewachsten Baumstamm hinaufklettern, an dessen Ende ein Jamon, ein Schinken hängt. Wer sich und seine Gäste auch hier schonen möchte, bringt von seiner Einkaufstour einfach etwas Parmaschinken mit, oder Serrano, oder San Daniele, oder Iberico oder Bayonner oder Aoste oder…

Wer nicht gleich ein ganzes Tomantenfest organisieren will, für den hat unsere Koch-Kolumnistin Stephanie Weber einige ausgesuchte Tomaten-Rezepte zusammengestellt.


Tomaten-Tarte

Tomaten (Foto: dpa)
Tomaten

Zutaten Teig

300 g Mehl
50 g Magerquark
100 g weiche Butter
1 Ei
Salz

Zutaten Belag

6 mittelgroße Tomaten z.B. San Marzano
1 Bund Basilikum
70 g mittelalter Gouda
70 g Parmesan
200 g Magerquark
2 Eier
Salz, Pfeffer
etwa 20 g Pinienkerne

Zubereitung

Mehl, Quark, Butter, 1 Prise Salz und Ei mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Etwa eine Stunde kalt stellen.

Tomaten waschen und in dicke Scheiben schneiden. Basilikum waschen, einige Blätter beiseitelegen, den Rest fein schneiden. Den Käse getrennt grob raspeln, 2 El Parmesan beiseitelegen. Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Quark, Eier, Käse und Basilikum verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Tarte-Form (28 cm Ø) fetten.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, Tarte-Form damit auslegen. Die Quarkmasse einfüllen, die Tomatenscheiben darauf verteilen und leicht eindrücken. Mit Pfeffer würzen. Pinienkerne und den restlichen Parmesan darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der 2. Schiene von unten 45 Minuten backen. Dazu passt ein grüner Salat.


Tomaten-Brot-Salat

Tomaten (Foto: dpa)
Tomaten

Zutaten (vier Portionen)

200 g Ciabattabrot
10 El Olivenöl
500 g Tomaten
1 rote Zwiebel
2-3 El Kapernäpfel
4 El Weißweinessig
etwas Zucker
Salz, Pfeffer
einige Stiele Basilikum

Zubereitung

Brot in grobe Stücke zupfen und auf ein Backblech legen. Mit 4 El Öl beträufeln und im heißen Ofen bei 220 Grad auf der mittleren Schiene 8-10 Min. goldgelb rösten.

Die Tomaten schneiden. Die Zwiebel in dünne Streifen schneiden. Die Kapernäpfel abspülen und abtropfen lassen.

Den Essig mit etwas, 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. 6 El Olivenöl kräftig unterrühren. Tomaten, Zwiebelstreifen und Kapernäpfel unterheben und einige Minuten ziehen lassen. Basilikumblätter grob zupfen und zusammen mit dem Brot unter die Tomaten mischen. Etwa ein viertel Stunde ziehen lassen. Dazu passen zum Beispiel gegrillte Sardinen.


Artischocken mit Tomaten und Burrata

Tomaten (Foto: dpa)
Tomaten

Zutaten (für vier Portionen)

8-10 kleine Artischocken
8 mittelgroße Tomaten oder 3 Ochsenherztomaten
1 Burrata (cremige Mozzarella)
Olivenöl
1 Zitrone
Fleur de Sel (Meersalz)
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Das obere Drittel der Artischocken abschneiden. Die äußeren harten Blätter großzügig entfernen. Den Stiel um 1/3 kürzen. Mit einem scharfen Messer die dunkelgrün-violetten Teile rund um den Boden entfernen und den Stiel schälen. Die Artischocken längs halbieren und das Heu mit einem Teelöffel auskratzen. In Zitronenwasser legen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Artischocken abtropfen lassen und darin bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa 10 Minuten garen. Abkühlen lassen.

Die Tomaten und die Burrata schneiden. Artischocken unterheben. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. Evtl. mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Mit Ciabatta oder Focaccia servieren.  


Ofentomaten mit Couscous

Tomaten (Foto: dpa)
Tomaten

Zutaten (für sechs Portionen)

400 g Couscous
100 g Rosinen
Salz
100 g Pinienkerne
4 Stiele Minze
12 Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 TL Koriandersaat
2 TL Currypulver (scharf)
1/2 TL Zimt
Statt der Gewürze kann man auch fertiges Couscous-Gewürz verwenden (das gibt es z.B. im türkischen Gemüseladen)
5 EL Olivenöl

Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Couscous und Rosinen in eine große Schüssel geben und salzen. Nach Packungsanleitung mit kochendem Wasser übergießen und abgedeckt ziehen lassen.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Koriandersaat im Mörser zerstoßen. Minzeblättchen von den Stielen zupfen und hacken. Stielansatz der Tomaten entfernen und einen Deckel abschneiden. Mit einem Teelöffel das Fruchtfleisch der Tomate entfernen. Die Tomatendeckel und das Fruchtfleisch würfeln.

Couscous mit einen Gabel auflockern, die Tomatenwürfel dazugeben, den Knoblauch schälen und dazupressen. Couscous mit scharfem Currypulver, Zimt, Pinienkernen, Koriander (oder mit dem Couscous-Gewürz würzen) und Minze würzen.

Die ausgehöhlten Tomaten mit dem Couscous füllen. Eine große Auflaufform mit etwas Olivenöl auspinseln und den restlichen Couscous in der Form verteilen. Die gefüllten Tomaten daraufsetzen und etwa 15 Minuten im Ofen garen. Dazu passen Merguez.

Die Kochsendung "Kappes, Klöße, Kokosmilch" - immer samstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen