Tobias Klever vor seinem veganen Foodtruck (Foto: Christian Ignatzi)

Falafel zum Selbermachen

Ein veganes Rezept aus dem erfolgreichen Saarbücker Foodtruck

Christian Ignatzi  

Wraps auf Sojabasis, Chilli sin Carne, Chickennuggets ohne Chicken – beim veganen Foodtruck "World Food Trip“ von Tobias Klever. In Saarbrücken St. Arnual bekommt man nachhaltig produziertes Essen schnell auf die Hand. Warum das Konzept sogut ankommt und wie der junge Saarländer auf seine Idee kam - SR 3-Reporter Christian Ignatzi wart dort und hat sich ein leckeres Falafel-Rezept zeigen lassen.

Sendung: Samstag 10.02.2018 11:00

Tobias Klever und seine Frau haben vor mehr als drei Jahren klein angefangen - mit einer Idee: Aus den eigenen veganen Kochkenntnissen, einem alten Bus mit einem Vorzelt und etwas Erspartem startete ihr Projekt eines mobilen Imbiss für vegane Köstlichkeiten. Jetzt kommt der Jungunternehmer aus der Arbeit in seinem Foodtruck gar nicht mehr raus. Inzwischen hat er ein eigenes Restaurant in Blieskastel und sich in der Gastro-Szene etabliert.

Trendige Alternative zur klassischen Imbissbude

Die frischen Wraps sind die Attraktion am Foodtruck in St. Arnual, wo vor allem die Mitarbeiter der umliegenden Büros ihren festen Mittagsausenplatz gefunden haben. Im Lauf des Jahres soll die Flotte von World-Food-Truck weiter wachsen. Zum Truck in St. Arnual und dem Restaurant in Blieskastel sollen Wägen in der saarbrücker Dudweilerstraße und in St. Ingbert kommen.

"Kappes. Klöße, Kokomilch": Erfolgsstory Foodtruck
Audio [SR 3, Christian Ignatzi, 10.02.2018, Länge: 02:31 Min.]
"Kappes. Klöße, Kokomilch": Erfolgsstory Foodtruck

Dass vor dem Wagen in St. Arnual schon jetzt so gut wie immer eine Schlange zu sehen ist, zeigt, dass Tobias Klever mit seinem Konzept in zweierlei Hinsicht den Nerv der Zeit trifft: den Trend zu modernen Imbissbuden und Trend zu nachhaltiger und veganer Ernährung. Zutaten aus dem Biosphärengebiet im Direktvertrieb als Alternative zur Bratwurst, dieses Konzept kommt an. Mehr als 80 Prozent der Kunden sind sogenannte Flexitarier, die Fleisch reduzieren wollen.


Rezept: Falafel


"Kappes. Klöße, Kokomilch": Falafel zum Selbermachen
Audio [SR 3, Christian Ignatzi, 10.02.2018, Länge: 02:37 Min.]
"Kappes. Klöße, Kokomilch": Falafel zum Selbermachen

Zutaten
2 Tassen weiße Bohnen (Saubohnen in Deutschland)
1 Bund Dill
1 Bund Koriander
1 Bund Petersilie
2 Zwiebeln
10 Knoblauchzehen
1 TL Backpulver
1 Tl Kreuzkümmel
2 EL Sesamsamen (optional)
Salz
Öl

Zubereitung
Die Bohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag abtropfen lassen und zusammen mit Dill, Koriander, Petersilie, Zwiebeln und Knoblauch in einen Häcksler geben. Anschließend Backpulver, Kreuzkümmel und Salz zu der Masse und gut durchkneten. Wer es scharf mag, mischt Cayennepfeffer unter die Masse.

Die Mischung eine Stunde ziehen lassen, dann mit angefeuchteten Händen zu Kugeln formen und in Sesamkörnern wenden.

Anschließend in heißem Öl frittieren, bis die Falafel von außen schön braun sind.  

Dazu serviert man Fladenbrot und Salat.

Die Kochsendung "Kappes, Klöße, Kokosmilch" - immer samstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen