"Luxemburg. Das einzigartigste Großherzogtum der Welt"

"Luxemburg. Das einzigartigste Großherzogtum der Welt"

Stefan Miller   09.03.2017 | 10:20 Uhr

Der „einzigste“ selbstironische Luxemburgführer der Welt. Der Reiseführer der beiden Luxemburger Susanne Jaspers und Georges Hausemer hebt sich wohltuend vom Reiseführer-Kitsch ab, den es sonst so über das Großherzogtum zu lesen gibt.

Das Besondere an diesem Luxemburgreiseführer ist seine ironische Haltung zum eigenen Land. Während normalerweise im Großherzogtum Kritik gerne als Nestbeschmutzung angesehen wird, nimmt das Autorenpaar das eigene Land nicht ganz so ernst und spricht auch die Problemzonen an.

Zum Beispiel: Wer wenig Geld hat sollte als Luxemburg Tourist lieber außerhalb des Landes übernachten. Oder: Wer sich für römische Geschichte interessiert dem wird empfohlen „Gleich um die Ecke liegt auf deutscher Seite das rheinland-pfälzische Trier, seines Zeichens ehemalige Hauptstadt des weströmischen Reichs. Wer also so richtig Römer entdecken will, sollte die knapp 50 km fahren." Ein eher ungewöhnlicher Tipp für einen Reiseführer.

Auch bei den Europadenkmalen in Schengen wird nicht verschwiegen, wo die Grenze zum Kitsch überschritten wird. Dafür wird Lob dann umso glaubwürdiger und vor allem: Es liest sich viel unbeschwerter. Am Ende lernt man so das Großherzogtum lieben.

Ein unterhaltsamer Reiseführer mit kenntnisreichen und süffigen Essays, Interviews, Zitaten von Ausländern über das Großherzogtum und vielen „normalen“ Fotos. Nur ein Ortsregister hätte das Auffinden der einen oder anderen Sehenswürdigkeit erleichtert.


Auf einen Blick


Luxemburg. Das einzigartigste Großherzogtum der Welt  (Foto: Capybara Verlag)
Luxemburg. Das einzigartigste Großherzogtum der Welt

Susanne Jaspers und Georges Hausemer
"Luxemburg. Das einzigartigste Großherzogtum der Welt."

Capybara Verlag 2017
ISBN 978-99959-43-11-0
Preis: 19,95 Euro

Artikel mit anderen teilen