Fernbus (Foto: dpa)

Fünf Jahre Fernbus

Karin Mayer   03.01.2018 | 08:50 Uhr

Der Startschuss fiel Anfang Januar 2013: seither können Fernbusse in Deutschland fahren. Europaweit ist in den letzten fünf Jahren ein riesiges Angebot entstanden. 200.000 Verbindungen werden täglich mit dem Bus gefahren. Und davon profitiert auch das Saarland.

Audio

Der Fernbus - praktisch, preiswert aber mit wenig Arbeitsschutz
Audio [SR 3, Karin Mayer, 03.01.2018, Länge: 02:16 Min.]
Der Fernbus - praktisch, preiswert aber mit wenig Arbeitsschutz

Drei Haltestellen von Flixbus gibt es im Saarland. Sowohl in Saarbrücken als auch in Homburg und Neunkirchen können die Fahrgäste einsteigen. Vom Saarland aus fahren die Fernbusse an mehr als 80 Ziele in Europa. Besonders beliebt bei den Saarländern sind: Frankfurt, Köln und Berlin. Die wichtigsten Ziele im Ausland sind Straßburg und Paris. Neu in Angebot ab Saarbrücken sind seit Kurzem Lyon und Marseille.

Die Kunden

Das wissen vor allem junge Leute zu schätzen, die preiswert reisen wollen. Ein Drittel der Kunden sind zwischen 18 und 25 Jahre alt. Es fahren aber auch viele Senioren mit, teilt das Unternehmen Flixbus mit. Sie schätzen vor allem direkte Verbindungen, bei denen sie nicht umsteigen müssen. Die Mehrheit der Fernkunden ist übrigens weiblich: 60 Prozent der Flixbuskunden sind Frauen.

Über dieses Thema wurde auch in "Guten Morgen" am 03.01.2018 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen