Fußballtraining (Foto: pixabay (CC0))

Das Sitterswalder Fußballwunder

Patrick Wiermer   14.11.2017 | 16:15 Uhr

Viele Fußballvereine in den saarländischen Kreisligen haben immer wieder Probleme, einen vollen Kader auf die Beine zu stellen. Beim SV Sitterswald hatte die erste Mannschaft wenige Tage vor Saisonstart gerade mal fünf Spieler. Dann kamen die Flüchtlinge - 19 Syrer und ein Eritreer. Begeisterte Kicker. Und dank ihnen können die Sitterswalder nun wieder richtig loslegen.

Audio

Syrer retten den Kader des SV Sitterswald
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 14.11.2017, Länge: 03:02 Min.]
Syrer retten den Kader des SV Sitterswald

Eine vollständige Mannschaft auf die Beine zu stellen, das ist inzwischen für viele Amateurvereine im Fußball ein Problem. "Man stößt jedes Jahr an die Grenze", klagt Arno Schwarz, Betreuer des Kreisligisten. Doch beim SV Sitterswald hat sich das Problem gelöst. Seit Kurzem wird die Sitterswalder Mannschaft von 19 Syrern und einem Eritreer verstärkt - allesamt Flüchtlinge. Trainer Volker Wannenmacher hat jedem der Flüchtlinge dafür aus eigener Tasche ein Paar neue Fußballschuhe gekauft: "Das hab ich gern gemacht". Und er ist von seinen neuen Spielern begeistert: "Sie geben nicht auf, kämpfen bis zum Schluss". SR 3-Reporter Patrick Wiermer hat die Elf beim Training besucht.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region" am 14.11.2017 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen