Junger Flüchtling (Foto: dpa)

Diskussion um die Altersbestimmung jugendlicher Flüchtlinge

Red   02.01.2018 | 16:30 Uhr

Nach der tödlichen Messerattacke auf ein 15-jähriges Mädchen in Kandel ist die Debatte um eine Altersprüfung von Flüchtlingen laut geworden. Der Vater des Opfers hat Zweifel geäußert, dass der mutmaßliche Täter wirklich erst 15 Jahre alt ist. Nun fordern Politiker, darunter auch die saarländische Ministerpräsidentin, eine obligatorische Überprüfung des Alters von jungen Flüchtlingen, Ärzte sprechen sich dagegen aus. Im SR 3-Interview erläutert Hubert Meusel, Referatsleiter Clearingstelle Schaumberger Hof, welche Bedeutung die Altersbestimmung hat und wie in der Clearingstelle die Altersfeststellung erfolgt.

Audio

Interview: "Es geht um Kinder- und Jugendhilfe"
Audio [SR 3, Interview: Dorothee Scharner/Hubert Meusel, 02.01.2018, Länge: 03:30 Min.]
Interview: "Es geht um Kinder- und Jugendhilfe"
Im SR 3-Interview erläutert Hubert Meusel, Referatsleiter Clearingstelle Schaumberger Hof, welche Bedeutung die Altersbestimmung hat und wie in der Clearingstelle die Altersfeststellung erfolgt.

Seit Mai 2017 ist der Schaumberger Hof in Tholey die zentrale Clearingsstelle im Saarland. Alle jungen Flüchtlinge, die ohne Eltern ins Saarland kommen und bleiben dürfen, werden von Tholey aus an Jugendhilfeeinrichtungen im Land weitervermittelt. Außerdem wird geklärt, welche Hilfe, Unterstützung und Betreuung jeder Einzelne der jungen Menschen auch nach dem Aufenthalt im Schaumberger Hof braucht.

Audio

Wie das Alter von Flüchtlingen festgestellt wird
Audio [SR 3, Steffani Balle, 03.01.2018, Länge: 02:35 Min.]
Wie das Alter von Flüchtlingen festgestellt wird
Am 2. Januar hatte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer gesagt, dass es im Saarland bereits ein Verfahren zur Altersfeststellung gibt. Wie aber sieht das aus? SR 3- Reporterin Steffani Balle hat nachgefragt.


Mehr zum Thema


Saarland
Kramp-Karrenbauer für medizinischen Alterstest bei Flüchtlingen
Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer unterstützt den Vorstoß der Union, bei allen jungen Flüchtlingen verbindliche medizinische Alterstests durchzuführen. Die Clearing-Stelle im Saarland könne dabei als Vorbild dienen.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Nachmitag" am 02.01.2018 auf SR 3 Saarlanwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen