Die Kleine Hexe - das Weihnachtsmärchen am Saarländischen Staatstheater Spielzeit 2017/18 (Foto: SST/Kaufhold)

"Die Kleine Hexe" verzaubert die Staatstheater-Bühne

Julia Becker   06.11.2017 | 12:55 Uhr

Am 5. November 2017 feierte "Die kleine Hexe" am Saarländischen Staatstheater Premiere. Das Theaterstück von Ottfried Preußler ist ein wahrer Klassiker auf der Bühne für die Kinder und in diesem Jahr das Weihnachtsmärchen am SST. SR 3-Reporterin Julia Becker hat sich die Premierenvorstellung angesehen.

Voll besetzt war das große Haus des Saarländischen Staatstheaters, als am 5. November die kleine Hexe auf die Bühne tanzte. Schauspielerin Barbara Krzoska hat als kleine Hexe in der 75-minütigen Vorstellung - ohne Pause - alles gegeben. Aber natürlich hatte sie auch Unterstützung, unter anderem vom Raben Abraxas und den beiden Kinder Vroni und Thomas. Und die Unterstützung kann sie auch gut gebrauchen, denn als kleine Hexe hat man es nicht leicht.

Gerade mal 127 Jahre jung ist die kleine Hexe und da kann natürlich noch nicht alles so klappen, wie bei den gestanden alten Hexen. Und dann war dann ja auch noch die Geschichte mit dem Bloxberg...

Audio

Hexenzauber auf der Staatstheaterbühne
Audio [SR 3, Julia Becker, 06.11.2017, Länge: 03:02 Min.]
Hexenzauber auf der Staatstheaterbühne

Die zauberhafte Geschichte von Ottfried Preußler über "Die kleine Hexe" ist in diesem Jahr das Weihnachtsmärchen am Saarländischen Staatstheater. SR 3 Reporterin Julia Becker war zusammen mit fast 850 Eltern und Kindern bei der Premiere am 5. November.

Fotos


Artikel mit anderen teilen