Lothringer Nikolaus (Foto: SR)

Wird Nancys Nikolaus-Fest Weltkulturerbe?

Barbara Grech   01.12.2017 | 16:15 Uhr

Im benachbarten Lothringen wird der heilige Nikolaus besonders gefeiert. Saint Nicolas ist nämlich der Schutzpatron der Region. In Nancy feiert man dieses Jahr nicht nur am 2. und 3. Dezember den Schutzpatron, sondern bewirbt sich mit einem 45-tägigen Fest zum immateriellen Weltkulturerbe. Noch bis zum 30. Dezember kann man in Nancy verschiedene Nikolausdörfer erleben.

Es ist ein großes Volksfest, das aber auf eine lange Tradition verweisen kann und jedes Jahr innovativ und modern gefeiert wird – so Laurent Villeroy de Galhau, der als Kulturdezernent von Nancy für die Nikolaus-Sause verantwortlich ist. Tatsächlich wird der heilige Nikolaus schon seit dem späten Mittelalter in Lothringen verehrt. Ein lothringischer Edelmann brachte eine Reliquie mit, eine Fingerkuppe des heiligen Nikolaus. Die wird bis heute im nahegelegen St. Nicolas du Port in einer Basilika verwahrt und angebetet. Und im 15. Jahrhundert wurde dann St. Nicolas zum Schutzpatron von Lothringen.

Tatsächlich bekamen die Kinder früher die Geschenke am Nikolaus-Tag und nicht an Weihnachten. Inzwischen hat sich das geändert, geschenkt wird – wie bei uns auch – zweimal. Geblieben ist das große Nikolaus-Fest, das künftig zum immateriellen Kulturerbe der Unesco zählen soll. Die Stadt Nancy hat sich jedenfalls dafür beworben. Mit einer Entscheidung wird im Übrigen erst in drei bis vier Jahren gerechnet. Derweil wird bunt und schrill weitergefeiert – so auch am 2. und 3. Dezember in der gesamten Innenstadt.

Audio

Wird Nancys Nikolaus-Fest Weltkulturerbe?
Audio [SR 3, Barbara Grech, 01.12.2017, Länge: 03:02 Min.]
Wird Nancys Nikolaus-Fest Weltkulturerbe?


Auf einen Blick

Event-Wochenende 2./3. Dezember 2017

- das ganze Wochenende über kostenlose Aufführungen sowie Veranstaltungen, Fahrgeschäfte, Eislaufbahn und Riesenrad in der Welt des heiligen Nikolaus
- freier Zugang zu den Museen der Stadt Nancy, die ein spezielles Programm bieten
- kostenloser verrückter Parcours der touristischen Bimmelbahn in der Welt des heiligen Nikolaus
- großer Umzug mit geschmückten Wagen zum Thema "Großes Festmahl" am Samstag, 2. Dezember, am späten Nachmittag
- Konzerte in den Bars, Restaurants und kulturellen Veranstaltungsorten der Stadt am Samstag, 2. Dezember, abends und verlängerte Öffnungszeit am Abend in den Nikolausdörfern

Das Sankt-Nikolaus-Hauptdorf auf dem Place Charles III
geöffnet vom 24. November bis zum 30. Dezember 2017

Öffnungszeiten:
•    Sonntag und Montag von 12.00 bis 20.00 Uhr
•    Dienstag bis Samstag von 11.00 bis 20.00 Uhr
•    Längere Öffnungszeiten Abends für die Gastronomie bis 21.00 Uhr (bzw. bis 22.00 Uhr jeweils am 1. und 2. Dezember im Rahmen des Sankt-Nikolaus-Wochenendes).

Das Schlemmer-Nikolaus-Dorf (Schlemmerweihnachtsmarkt) auf dem Place Vaudemont
geöffnet vom 24. November bis zum 30. Dezember 2017

Dienstag, Mittwoch und Sonntag von 11.00 bis 22.00 Uhr
Donnerstag, Freitag und Samstag von 11.00 bis 23.30 Uhr
Montag Ruhetag

Das Sankt-Nikolaus-Dörflein am Place des Bourgets
geöffnet vom 24. November bis zum 30. Dezember 2017

Dienstag, Mittwoch und Sonntag von 11.00 bis 22.00 Uhr
Donnerstag, Freitag und Samstag von 11.00 bis 23.30 Uhr
Montag Ruhetag

Weiter Informationen unter:
http://de.nancy-tourisme.fr/ausgehen/grosse-events/die-sankt-nikolaus-doerfer/
www.de.nancy-tourisme.fr/ausgehen/grosse-events/nikolausfest/


Artikel mit anderen teilen