Krimitipp (Foto: dpa)

„Das Ende aller Geheimnisse – Heidi Kamembas erster Fall“

 

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten". Ab Sonntagnachmittag auch als Podcastangebot.


Der SR 3-Krimitipp vom 22. April 2017


SR 3-Krimitipp: „Das Ende aller Geheimnisse – Heidi Kamembas erster Fall“
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 22.04.2017, Länge: 03:21 Min.]
SR 3-Krimitipp: „Das Ende aller Geheimnisse – Heidi Kamembas erster Fall“

Stefan Keller
„Das Ende aller Geheimnisse – Heidi Kamembas erster Fall“

Rowohlt
TB, 336 Seiten
ISBN: 978-3499272493
Preis: 9,99 Euro
E-Book: 9,99 Euro


Das Fazit


Mit „Das Ende aller Geheimnisse“ ist Stefan Keller ein ungewöhnlicher Ermittlerkrimi gelungen, der auf vielen Zeit- und Beziehungsebenen spielt. Und die, die eigentlich Verbrechen aufklären sollen, stehen plötzlich selbst im Fokus. Packend erzählt und mit einer überzeugenden und sympathischen Hauptfigur, die versucht, ihren Weg zu gehen, auch wenn ihr noch so viele Brocken vor die Füße geworfen werden. Wie gut, dass „Das Ende aller Geheimnisse“ im Untertitel „Heidi Kamenbas erster Fall“ heißt – denn von dieser starken Frau will ich unbedingt noch mehr lesen.

Ulli Wagner


Der Autor


Stefan Keller (Foto: Jens Howorka/Blendfabrik)

Stefan Keller ist Jahrgang 67 und stammt aus Aachen. Schreiben sagt er, wollte er eigentlich nie. Er  studierte in Bonn Germanistik und Betriebswirtschaft, war als Fotograf unterwegs und als Punkmusiker und landete schließlich doch beim Journalismus, und zwar in der Wirtschaftsredaktion der Deutschen Welle.

Vom Radio ging er als Dramaturg zum Theater, bevor er sich 1997 selbständig machte – als Autor und Lektor für Filmproduktionsfirmen und Fernsehsender. Da hatte er dann auch den ersten beruflichen Kontakt zu Krimis: er schrieb Ratekrimis für „Fang den Mörder“, Drehbücher und Kurzgeschichten. Und er gab Kurse über das, was er in frühen Jahren nie machen wollte: das Schreiben.

2010 hatte Stefan Keller mit „Kölner Kreuzigung“ im Gmeiner-Verlag sein Krimi-Debüt, inzwischen gibt es 5 Romane um Privatermittler Marius Sandmann. Im Sommer 2016 erschien sein erster historischer Roman „ Stirb, Romeo!“ Seit diesem Jahr ist Stefan Keller bei Rowohlt unter Vertrag und hat dort  „Das Ende aller Geheimnisse“, Heidi Kamembas ersten Fall veröffentlicht.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Die Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen