Krimitipp (Foto: dpa)

Chris Karlden: „Der Totensucher“

Ulli Wagner  

Mit „Der Totensucher“ ist Chris Karlden ein Glanzstück gelungen und ein vielversprechender Auftakt zu einer Thriller-Reihe um ein eigenwilliges und ungleiches Ermittlerteam. Packend und bewegend und sehr zu empfehlen! Der Krimitipp am Samstag, 07. Oktober, auf SR 3 Saarlandwelle.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Audio

Krimitipp: Chris Karlden - „Der Totensucher“
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 07.10.2017, Länge: 03:31 Min.]
Krimitipp: Chris Karlden - „Der Totensucher“

Chris Karlden
„Der Totensucher“

Aufbau Verlag Berlin
ISBN: 978-3-7466-3342-8
Erscheinungsdatum: 18.08.2017
TB, 400 Seiten
Preis: 9,99 Euro
E-Book: 7,99 Euro


Fazit

Mit „Der Totensucher“ ist Chris Karlden ein Glanzstück gelungen und ein vielversprechender Auftakt zu einer Thriller-Reihe um ein eigenwilliges und ungleiches Ermittlerteam. Der eine hat endlich seine eigene  Mordkommission, dafür häufen sich aber die Probleme zuhause. Der andere muss nicht nur grausame Morde aufzuklären, sondern ist auch noch auf der verzweifelten Suche nach seiner entführten Tochter.

Wir leiden und zittern mit, kommen mit ihnen außer Atem im Wettlauf gegen die Zeit und sind ihnen doch auch immer eine Spur voraus, denn wir kennen auch die Sicht des Mörders. Das alles in so kleinen Dosen serviert, dass die Spannung manchmal kaum auszuhalten ist.

„Der Totensucher“ von Chris Karlden ist packend und bewegend und sehr zu empfehlen!

Ulli Wagner


Der Autor


Chris Karlden im SR 3-Studio (Foto: Ulli Wagner)

Chris Karlden

Chris Karlden ist Jahrgang 1971, stammt aus Rehlingen und  ist ein waschechter Saarländer, wie er selbst sagt. Schon als Kind war er ein Bücherwurm, durchstöberte die Bibliothek des Großvaters. Und während andere Jungs wissen wollten, wie ein Motor funktioniert, war er ganz scharf darauf, rauszufinden, wie die Autoren das schaffen, die Leser bis zum Schluss bei der Stange zu halten. Als Jugendlicher schrieb Chris Karlden Gedichte und Songtexte, später auch mal ein Drehbuch, das aber immer noch in der Schublade liegt.

Und weil er am liebsten Thriller liest, hat er sich selbst auch mal an so was gewagt: „Monströs“ hieß sein Debüt, das ausschließlich als E-Book erschienen ist und beachtliche Erfolge erzielte.

„Der Todesprophet“, der dritte Karlden-Thriller, war der erste, der als gedrucktes Buch bei einem der größeren deutschen Verlage erschien. Und der  Berliner Aufbau-Verlag hat nun auch den neuesten Karlden auf den Markt gebracht: „Der Totensucher“.

Im Hauptberuf ist Chris Karlden Jurist und im Gesundheitswesen tätig. Er lebt mit Frau und Tochter im Saarland, dicht an den Grenzen zu Frankreich und Luxemburg.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Die Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen