Das Rathaus in Völklingen (Foto: Pasquale d´Angiolillo)

Wer wird neuer OB von Völklingen?

  31.08.2017 | 08:24 Uhr

Am Tag der Bundestagswahl, am 24. September, wird in Völklingen zugleich auch der nächste OB gewählt. Am 30. August hatten SR 3 Saarlandwelle und Saarbrücker Zeitung zur Podiumsdiskussion mit den Kandidaten geladen. Der Andrang war groß, rund 600 Bürger nahmen an der Podiumsdiskussion teil.

In der Mittelstadt Völklingen, der viertgrößten Stadt des Saarlandes, leben rund 40.000 Menschen. Seit 2003 ist Klaus Lorig (CDU) amtierender Oberbürgermeister. Im Mai 2017 hatte er sein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Amt zum 31. Mai 2018 bekannt gegeben. Für seine Nachfolge bewerben sich vier Kandidaten. Im Stadtrat gibt es derzeit eine rot-rot-grüne Kooperation.

Audio

Völklingen - die Podiumsdiskussion zur OB-Wahl
Audio [SR 3, Steffani Balle/Marcel Lütz-Binder, 31.08.2017, Länge: 02:50 Min.]
Völklingen - die Podiumsdiskussion zur OB-Wahl

Die Podiumsdiskussion

Am Mittwoch, 30. August, hatten SR 3 Saarlandwelle und Saarbrücker Zeitung zu einer Podiumsdiskussion mit den Kandidaten in die Kulturhalle in Völklingen-Wehrden. Geleitet wurde die Diskussion von SR 3-Redakteur Stephan Deppen und SZ-Redakteurin Doris Döpke.

Kulturhalle platzte aus allen Nähten. Für 300 Stühle Zuhörer war bestuhlt worden, fast doppelt so viele Zuhörer waren gekommen. Auf dem Podium mühten sich die vier Kandidaten um Antworten auf heikle Fragen nach der Finanzierbarkeit einer Zukunft für Völklingen.

Vier Kandidaten, vier Schwerpunkte

SPD-Kandidatin Christiane Blatt sprach sich für eine grünere Innenstadt aus, Kevin Frank, CDU, will mehr Einsparungen in der Verwaltung. Für den parteilosen Stephan Tautz sind mehr Gewerbe-Ansiedlungen ein wichtiges Anliegen. NPD-Kandidat Otfried Best sorgte für den Lacher des Abends. Aus dem Publikum gefragt, was mit den arabischen Hausnummern passieren solle, die man so oft in der Stadt sieht, antwortete er wie aus der Pistole geschossen: "Ja, die müssen alle ersetzt werden".

Programmtipp
Ein Mitschnitt der Podiumsdiskussion wird am 22. September ab 10.00 Uhr auf antenne saar ausgestrahlt.


Die Kandidaten


Kevin Frank (CDU)  (Foto: Pressefoto)

Kevin Frank (CDU)
Der 38-jährige Verwaltungsbeamte ist seit drei Jahren Mitglied im Völklinger Stadtrat. Der ehemalige Berufssoldat, Staatswissenschaftler und Verwaltungswirt arbeitet bei der Stadt Saarbrücken und will vor allem mit seiner Verwaltungsexpertise punkten. Frank ist Vorsitzender der CDU Röchlinghöhe und seit 2014 Mitglied der CDU-Stadtratsfraktion im Völklinger Stadtrat. Er ist Mitglied im Hauptausschuss, im Rechnungsprüfungsausschuss, Pressesprecher und Schatzmeister seiner Fraktion.


Christiane Claudia Blatt (SPD) (Foto: SPD)

Christiane Claudia Blatt (SPD)
Die 51-Jährige kaufmännische Angestellte ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion. Zuvor war sie Vorsitzende im Ausschuss für Justiz, Verfassungs- und Rechtsfragen, Wahlprüfung.

Von 2004 bis 2007 war sie Mitglied im Ortsrat von Ludweiler und im Anschluss dann für zwei Jahre Mitglied im Völklinger Stadtrat. Seit 2009 ist sie Ortsvorsteherin von Ludweiler und seit 2015 - als Nachrückerin - wieder im Stadtrat von Völklingen.


Stephan Tautz (Foto: Pressefoto)

Stephan Tautz (Einzelkandidat)
Der 58-Jährige Kaufmannn ist gebürtiger Völklinger und hat sich bisher politisch vor allem in Bürgerinitativen engagiert. Für seine Kandidatur brauchte Tautz 135 Unterstützer-Unterschriften, die er schnell zusammen hatte. Er bezeichnet sich als "waschechten Völklinger" und will das Wir-Gefühl in der Stadt stärken.


Otfried Best (NPD) (Foto: Otfried Best)

Otfried Best (NPD)
Der 60-Jährige ist Handelsvertreter und war von 2004 bis 2009 Mitglied im Völklinger Stadtrat.


Artikel mit anderen teilen