Simone Peter und Cem Özdemir räumen Parteivorsitz

Simone Peter gibt Parteivorsitz auf

Ein Gespräch mit Hauptstadtkorrespondentin Angela Ulrich

Audio: Holger Büchner   08.01.2018 | 12:50 Uhr
Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, besucht den Infostand der Grünen in Saarbrücken. (Foto: Pasquale D'Angiolillo )
Gibt den Bundesparteivorsitz der Grünen auf: Cem Özdemir (Das Foto zeigt ihn bei einer Wahlkampfveranstaltung im September 2017)

Simone Peter und Cem Özdemir wollen die Spitze von "Bündnis 90/Die Grünen" offenbar verlassen: Beide kündigten an, beim Grünen-Parteitag Ende Januar nicht mehr für den Bundesparteivorsitz kandidieren zu wollen.

Das Rennen um die dadurch frei werdenden Plätze ist zurzeit noch offen, meint Hauptstadtkorrespondentin Angela Ulrich im Gespräch mit SR 2-Moderator Holger Büchner. Momentan hätten Anja Piel vom Linksflügel und aus dem Realo-Lager Annalena Baerbock und Robert Habeck entsprechende Ambitionen angemeldet.

Weg frei für Piel?

Insbesondere Anja Piels Kandidatur sei für ihren Rückzug ausschlaggebend gewesen, erklärte Simone Peter in ihrer Mitteilung an die Partei. Sie sagte, sie wolle sich einer Erneuerung der Parteispitze nicht verschließen. Sie habe immer dafür geworben, dass alle Meinungen und Richtungen der Partei in ihren Gremien vertreten seien. Persönlich werde sie nun "in Ruhe überlegen" wohin sie ihr weiterer Weg führe: "Ich bin und bleibe ein politischer Mensch, Aktivistin, Menschenfreundin und Naturnärrin."

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Der Morgen" vom 08.01.2018 auf SR 2 KulturRadio berichtet.


Mehr zum Thema:

Kommentar: Die Grünen vor dem Neuanfang
Audio [SR 2, Andrea Müller, 09.01.2018, Länge: 01:32 Min.]
Kommentar: Die Grünen vor dem Neuanfang
Simone Peter kommt mit ihrem Rückzug einer Wahlniederlage zuvor, denn die Konkurrenz ist stark, meint SR-Hauptstadtkorrespondentin Andrea Müller. Ein Kommentar.

Peter-Rückzug "keine Überraschung"
Interview mit Andrea Müller [SR 2, Stephan Deppen, 08.01.2018, Länge: 04:50 Min.]
Peter-Rückzug "keine Überraschung"
Für SR-Hauptstadtkorrespondentin Andrea Müller war der Rückzug von Simone Peter keine Überraschung mehr, nachdem mit Annalena Baerbock und Anja Piel zwei junge, durchaus aussichtsreiche Kandidatinnen ihren Hut in den Ring geworfen hatten. Simone Peter habe zudem zuletzt in der Partei "an Rückhalt verloren".

Politik & Wirtschaft
Simone Peter gibt Grünen-Bundesvorsitz ab
Die Grünen-Vorsitzende Simone Peter will nicht wieder für den Parteivorsitz kandidieren. Sie wolle sich der Erneuerung der Parteispitze nicht verschließen. Das schreibt Peter in einem Brief an die Grünen.

tagesschau.de
Grünen-Vorsitzende Peter gibt ihr Amt auf
Die Parteivorsitzende der Grünen, Simone Peter, will sich nicht erneut um das Amt bewerben. Sie wolle sich der Erneuerung der Parteispitze nicht verschließen, schrieb sie in einem Brief an die Mitglieder der Grünen.

Artikel mit anderen teilen