Syrer retten den Kader des SV Sitterswald

Syrer retten den Kader des SV Sitterswald

Ein Beitrag über die Situation des Kreisligisten SV Sitterswald

Patrick Wiermer   14.11.2017 | 07:15 Uhr

Viele Fußballvereine in den saarländischen Kreisligen haben immer wieder Probleme, einen vollen Kader auf die Beine zu stellen. Beim SV Sitterswald waren es bis kurz vor Saisonstart erst fünf gemeldete Spieler. Dann kamen die Flüchtlinge - 19 Syrer und ein Eritreer - und nun kann der Verein wieder vollständig trainieren. Patrick Wiermer hat für SR 2 KulturRadio eine Runde mitgekickt.

Insbesondere Amateurvereine haben im Fußball oftmals Schwierigkeiten, eine vollständige Mannschaft zusammen zu bekommen. So auch bei der Fußballabteilung des SV Sitterswald. "Man stößt jedes Jahr an die Grenze", klagt Arno Schwarz, Betreuer des Kreisligisten. Doch nun könne der Verein wieder vollständig trainieren: Vor Kurzem hätten 19 Syrer und ein Eritreer die Mannschaft verstärkt. Trainer Volker Wannenmacher hat jedem der Flüchtlinge dafür aus eigener Tasche ein Paar neue Fußballschuhe gekauft: "Das hab ich gern gemacht".

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Der Morgen" vom 14.11.2017 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen