Karte: Die Meuse von der Quelle bis zu demm Belg. Ardennen (Foto: B. Heitz/SR)

Marmit radelt!

Eine Fahrradreise entlang der Meuse (dt: Maas)

 

Mit seinem Fahrrad, einer Kamera und einem Mikrofon ausgestattet ist unser SR 2-Reporter Jochen Marmit sechs Etappen lang an der Maas entlanggeradelt. Dabei hat er Land und Leute kennen und lieben gelernt. Unsere Sommerserie 2017 begleitet ihn für die nächsten sechs Wochen durch mythische Landschaften und verschwundene Städte.

Grenzfluss, Kriegslinie, Naturschönheit – die Maas (frz. Meuse) hat viele Gesichter. Auf 874 Kilometern verbindet sie die östliche Champagne mit den westlichen Vogesen, Lothringen um Verdun und die Ardennen, bevor sie durch Belgien und die Niederlande Richtung Rhein bei Njimwegen fließt.

Sie verbindet auch wichtige Epochen der deutsch-französischen Geschichte auf ihrem Weg: Als Grenzfluss der mittelalterlichen Reiche von Lothringen und Burgund auf der einen, englischen und französischen Besitztümern auf der anderen Seite. Es ist der Fluss, an dem Jeanne d‘Arc aufwuchs, an dem sich die Völker im Großen Krieg 1914-1918 abschlachteten, wo sich heute ehemalige Industriestandorte mit Naturlandschaften verbinden.

Die Meuse zeigt sich dabei behäbig, gewunden, beschaulich. Die Menschen, die hier leben, sind stolz auf ihren Fluss, freundlich und entspannt. Aber auch die schwierige wirtschaftliche Lage vieler Dörfer und Kleinstädte ist nicht zu übersehen.

In sechs Etappen ist unser Reporter Jochen Marmit mit dem Rad der Maas gefolgt:

Etappe 1

Sommerserie 2017
Marmit radelt! Etappe 1
Die erste Etappe beginnt an der Quelle im Bassigny mit dem Besuch einer Bäuerin und endet in der verschwundenen Stadt La Motte.


Etappe 2

Sommerserie 2017
Marmit radelt! Etappe 2
Die zweiten Etappe seiner Tour führt Jochen Marmit vorbei an traditionellem und außergewöhnlichem Schreinerhandwerk bei Harryot & Co. in Liffol-le-Grand und bringt ihn in das mythische Land der Jeanne d‘Arc - der Befreierin Frankreichs im 15. Jahrhundert aus Domrèmy-la-Pucelle.


Etappe 3

Sommerserie 2017
Marmit radelt! Etappe 3
Auf seiner dritten Etappe erforscht Jochen Marmit die engen Verbindungen zwischen den Grafen von Saarbrücken zum kleinen Ort Euville am Meuse-Kanal und fährt nach Commercy, dem Herkunftsort der weltberühmten Madeleines.


Etappe 4

Sommerserie 2017
Marmit radelt! Etappe 4
Die vierte Etappe führt Jochen Marmit von den alten Schützengräben des Ersten Weltkrieges in Saint-Mihiel bis zum Maison de la Gravière in Mouzon.


Etappe 5

Sommerserie 2017
Marmit radelt! Etappe 5
Die fünfte Etappe beginnt in Charleville, dem Geburtsort des Shootingstars der modernen Dichterwelt Jean Nicolas Arthur Rimbaud, und geht bis Bogny, wo die Meuse zum Industriefluss wird.


Etappe 6

Sommerserie 2017
Marmit radelt! Etappe 6
Seine letzte Etappe führt Jochen Marmit vom fast 400 Jahre alten Fachwerkhaus, dem Maison Espagnole in Revin über das alte Steindorf Chooz bis nach Givet, wo seine Tour endet.


Artikel mit anderen teilen