"Das Haus der Musik wird ein Symbol sein" - Bernhard Fromkorth im Interview

"Das Haus der Musik wird ein Symbol sein"

Ein Gespräch mit Bernhard Fromkorth

Jochen Marmit   20.03.2017 | 15:05 Uhr

Zusammen mit dem saarländischen Minister für Bildung und Kultur, Ulrich Commerçon, hat der Landesmusikrat Saar am Montag das "Haus der Musik" gegründet. Bernhard Fromkorth, der Präsident des Landesmusikrats, war vorab im SR 2-Studio und hat das Projekt für eine "musikalische Zentrale an der Saar" vorgestellt.

Das Haus der Musik soll den Mitgliedsorganisationen des Landesmusikrates Saar die Möglichkeit geben, ihren Sitz und ihre Geschäftsstelle zentral an einen gemeinsamen Ort zu legen. Darüber hinaus soll es den Austausch zwischen den musischen Akteuren, Verbänden und Institutionen im Land fördern. Der Landesmusikrat Saar wolle der saarländischen Musikszene mit dem Haus der Musik dauerhaft eine zentrale Adresse und Anlaufstelle bieten.

Zum Verein

Der Landesmusikrat Saar kümmert sich um die Entwicklung der Musik-Szene im Saarland. Der Verein ist Träger von verschiedenen Auswahlensembles, wie dem Landes-Jugend-Symphonie-Orchester Saar, dem Jugend-Jazz-Orchester Saar oder dem Robert-Schumann-Chor. Außerdem richtet er Wettbewerbe wie zum Beispiel "Jugend Musiziert" aus. Nach seiner Eröffnung wird das neue Haus der Musik im Meerwiesertalweg 26a zu finden sein.

Artikel mit anderen teilen