Sparte 4: "Jenseits von Fukuyama" feiert Premiere

Premiere: "Jenseits von Fukuyama"

Ein Premierenbericht

Karsten Neuschwender   05.11.2017 | 14:30 Uhr

Thomas Köck gehört zu den erfolgreichsten Theaterautoren der jüngeren Generation. 1986 wurde er in Österreich geboren und erhielt eine Reihe wichtiger Auszeichnungen, darunter den Else-Lasker-Schüler Dramatikerpreis oder den Heinrich von Kleist Förderpreis. In seinem Stück "Jenseits von Fukuyama“ geht er auf Glückssuche. Vor drei Jahren uraufgeführt, wurde das Stück am 4. November erstmals in der Saarbrücker Sparte 4 gezeigt. SR 2-Reporter Karsten Neuschwender war dabei.


Auf einen Blick:


Sparte4: Jenseits von Fukuyama

Besetzung
Inszenierung: Thorsten Köhler,Luca Pauer
Bühnenbild und Kostüme: Justus Saretz
Dramaturgie: Bettina Schuster-Gäb

Darsteller
Peer: Raimund Widra
Finn: Ali Berber
Julia/Miriam: Lisa Schwindling
Fr. Dr. Phekta: Martina Struppek
Ensemble der enttäuschten Erwartungen: ensemble4

Weitere Termine
Mittwoch, 08. Nov. 2017, 20.00 Uhr
Freitag, 10. Nov. 2017, 20.00 Uhr
Donnerstag, 16. Nov. 2017, 20.00 Uhr
Donnerstag, 30. Nov. 2017, 20.00 Uhr
Freitag, 08. Dez. 2017, 20.00 Uhr
Samstag, 16. Dez. 2017, 20.00 Uhr
Mittwoch, 20. Dez .2017, 20.00 Uhr

Adresse:
sparte4
Eisenbahnstr. 22
66117 Saarbrücken

Tickets
An Abendkasse: ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet
und unter:
0681 9590571
www.staatstheater.saarland/nc/stuecke/sparte4/detail/jenseits-von-fukuyama/


Über dieses Thema wurde in der Sendung "Canapé" vom 05.11.2017 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen