Neu im Kino: "Happy End" von Michael Haneke

"Happy End"

Der SR 2-Filmtipp der Woche

Kirsten Martins   11.10.2017 | 14:00 Uhr

"Happy End", das neueste Werk des österreichischen Star-Regisseurs Michael Haneke, trägt seine unverkennbar klare, teilweise brutale Handschrift. Für SR 2 KulturRadio hat Kirsten Martins das Familiendrama bereits gesehen und auch mit der Hauptdarstellerin Isabelle Huppert gesprochen.

Hanekes Film mit dem trügerischen Titel "Happy End" handelt von einer wohlhabende Familie in Calais, die nicht miteinander spricht - und die auch zur Welt, in der sie lebt, Abstand hält. Michael Haneke ("Das weiße Band", Liebe") erzählt darin von der Gefühlskälte einer Gesellschaft. Zum vierten Mal hat der Regisseur dafür mit der französischen Schauspielerin Isabelle Huppert zusammen gearbeitet.

Happy End
F/D/Ö 2017
Regie: Michael Haneke
Darsteller: Isabelle Huppert, Jean-Louis Trintignant, Mathieu Kassovitz, Fantine Harduin, Franz Rogowski, Laura Verlinden, Toby Jones u. a.
Länge: ca. 107 Minuten

Kinostart im Saarland: 12. Oktober 2017

Im Saarland ist das Werk im Filmhaus Saarbrücken zu sehen, im November dann auch zum Beispiel in Neunkirchen im CineTower und im Eden Cine House Homburg.

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Der Nachmittag" vom 11.10.2017 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen