"Mit UrbanArt nach oben" - Reso und seine ArtWalk-Wand an der HfM

"Mit UrbanArt nach oben"

Der Künstler "Reso" und seine ArtWalk-Wand an der HfM

Robert Hecklau   11.08.2017 | 12:09 Uhr

Saarbrücken wird zur StreetArt-Galerie: Der sogenannte "ArtWalk" nimmt immer konkretere Formen an. In den vergangenen Monaten waren mehrere Straßenkünstler in der Stadt, um kahle Häuserfassaden mit ihrer Kunst zu verschönern. Nun hat auch ein alteingesessener Saarbrücker Graffiti-Künstler mitgemacht: Patrick Jungfleisch, in der Szene bekannt als "Reso". Er hatte den ArtWalk selbst mit ins Leben gerufen. SR 2-Reporter Robert Hecklau hat ihn bei den Arbeiten an der Fassade der Musikhochschule Saar (HfM) besucht.

Reso gestaltet seinen Teil des UrbanArt-Walks (Foto: Robert Hecklau/SR)
Der Künstler Reso


Mehr zum Saarbrücker UrbanArt-Walk:

Der ArtWalk in Saarbrücken
Ein Kunstspaziergang durch die Landeshauptstadt
Ein Kunstspaziergang durch Saarbrücken und dabei die Stadt als riesiges Freilichtmuseum genießen, das ist die Idee hinter dem sogenannten ArtWalk. Bis Mitte Oktober werden dafür insgesamt 18 Urban Art-Künstler geeignete Wände der Landeshauptstadt verschönern. Isabel Heine hat mit den Künstlern und dem Kurator des ArtWalks, Patrick Jungfleisch, gesprochen.

"Heimspiel" in der Mainzer Strasse
Die UrbanArt-Walk-Wand von Raks & Laune
Isabel Heine hat das Saarbrücker Künstler-Duo "Raks & Laune" bei der Arbeit in der Mainzer Straße besucht und hat sich mit den Künstlern in luftige Höhen begeben.

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Der Nachmittag" vom 11.08.2017 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen