"Wiederentdeckt": Die Blasket Islands

"Wiederentdeckt": Die Blasket Islands

Michael Marek   16.07.2017 | 12:31 Uhr

Vor der irischen Küste liegen die Blasket Islands. Auf den sieben kleinen Inseln wohnt seit über 60 Jahren niemand mehr. 1953 haben die letzten Einwohner die Blasket Islands verlassen. Zurückgelassen haben sie einen literarischen Schatz. Weltweit gibt es keine Gemeinschaft, die mehr Bücher hinterlassen hat, als die Blaskets. In einer Vielzahl von Romanen wurde der Inselalltag festgehalten. Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll hat einige sogar ins Deutsche übersetzt. Heute gibt es auf der benachbarten Dingle-Halbinsel ein Blasket Museum, das die Geschichte der Einwohner festgehalten hat. Michael Marek hat die Blasket Islands besucht.

Blasket Island

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Canapé" vom 16.07.2017 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen