ARD Themenwoche Heimat 2015: Dagmar Schlingmann (Foto: Björn Hickmann)

"Othello - ein Lehrstück über Rassismus"

Eine Premierenkritik von Reingart Sauppe

Audio: Reingart Sauppe / Onlinefassung: Raphael Klein   26.03.2017 | 16:00 Uhr

Shakespeares „Othello“ ist das letzte Stück, bei dem Dagmar Schlingmann am Saarländischen Staatstheater Regie führt. Am 25. März feierte ihr Abschieds-Stück Premiere. SR 2-Reporterin Reingart Sauppe hat sich die Aufführung angeschaut. Im Studiogespräch mit Jochen Marmit erklärt sie, warum sich ein Besuch lohnt.

Premierenkritik: Othello am Saarländischen Staatstheater
Audio [SR 2, Reingart Sauppe / Jochen Marmit, 26.03.2017, Länge: 07:01 Min.]
Premierenkritik: Othello am Saarländischen Staatstheater

"Spannung pur, schnell getaktet"

Dagmar Schlingmanns Inszenierung von Othello besteche durch atmosphärisch dichte Bilder und eine schnell getaktete, spannende Erzählweise des Shakespearestoffes, in dem es auch um Rassismus geht, so Reingart Sauppe. Durchkomponiert wie ein moderner, packender Thriller und überzeugend besetzt übersetze Schlingmann den Klassiker klug ins Heute.

"Ein Lehrstück über Rassismus"

Liebe, Eifersucht, Kränkung, falsche Freundschaft - um all dies geht es in dem Theaterstück. Othello, der als Außenseiter, Schwarzer, zum Opfer von Rassismus und dann zum Täter wird, ist in Schlingmanns Interpretation des Stücks zunächst als moderner Vorzeigemigrant angelegt, der im Spiel von Fakenews mehr und mehr zum Opfertäter wird.

Der tragische Selbstmord des Protagonisten allerdings entfällt. Somit werde das Schauspiel zu einem gelungenen Lehrstück über Rassismus - zum großen Wurf und einem letzten Ausrufezeichen voller guter Einfälle von Dagmar Schlingmann, findet Sauppe.


Zum Theaterstück

Othello
von William Shakespeare

Inszenierung: Dagmar Schlingmann
Bühnenbild: Sabine Mader
Kostüme: Inge Medert
Musik: Alexandra Holtsch
Dramaturgie: Bettina Schuster-Gäb

Premiere : 25. März 2017 im Staatstheater
Weitere Aufführungen: Sa, 1. April und Di, 4. April, jeweils um 19.30 Uhr
Im Internet: http://www.staatstheater.saarland/schauspiel/schauspiel/stueck/othello.html


Mehr zum Thema

Kultur & Wissenschaft
"Othello" - Die letzte Inszenierung von Dagmar Schlingmann
Shakespeares „Othello“ ist das letzte Stück, bei dem Dagmar Schlingmann am Saarländischen Staatstheater Regie führen wird. Berühmt wurde die Intendantin beim saarländischen Publikum für die Inszenierung großer Opern wie „Madame Butterfly“ und „Rigoletto“. Ihr Abschieds-Stück "ist ein wunderbar aktuelles Stück, weil es um die Abgrenzung des Fremden geht und trotzdem ist es ein großer Klassiker“, erklärte die Intendantin. SR 2-Reporterin Reingart Sauppe war bei der Hauptprobe mit dabei.

Artikel mit anderen teilen