TAMIS 2017 - Titelblatt (Foto: TAMIS)

TAMIS 2017: Mann o Mann, Telemann!

Ein Ausblick auf die Tage alter Musik im Saarland 2017

Reportage: Denise Dreyer / Onlinefassung: Raphael Klein  

Die Tage Alter Musik im Saarland - oder kurz TAMIS - beginnen 2017 am 4. März. Mit 30 Veranstaltungen hat Cheforganisator Lutz Gillmann ein breitgefächertes Programm mit hochkarätigen Musikern für das zweimonatige Festivals aufgestellt. Auch die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern wird mit einem Studiokonzert dabei sein. Denise Dreyer hat für SR 2 KulturRadio die Pressekonferenz der TAMIS besucht und gibt einen Ausblick.

Das gibt es bei den TAMIS 2017

Die Tage alter Musik im Saarland 2017
Audio
Die Tage alter Musik im Saarland 2017
[Denise Dreyer, 28. Februar 2017, Länge ca. 4:54 Min.]


Nach Bach und Händel stehen die Tage der alten Musik im Saarland 2017 ganz im Zeichen von Jubilar Georg Philipp Telemann, dessen Tod 250 Jahre zurückliegt.

Aber auch dem Reformationsjubiläum wird gedacht. Mit Konzerten, CD-Präsentationen, Gottesdiensten, Meisterkursen, Filmen, Lesungen, dem Wettbewerb Förderpreis Alte Musik 2017, Tanz und vielem mehr.


TAMIS-Eröffnungskonzert

Dienstag, 14. März, 19.00Uhr, Hochschule für Musik Saar
TAMIS-Eröffnungskonzert Förderpreis
Alte Musik 2017 Konzertfinale (SR-Mitschnitt)
Vorstellung der Ensembles, Wertung und Preisvergabe
Eintritt frei

Cembaless

Elisabeth von Stritzky, Sopran
Brendan O’Donnell und Annabell Opelt, Blockflöte
Shen-ju Chang, Viola da gamba
Stefan Koim und Robbert Vermeulen, Barockgitarre und Theorbe

Der Name des 2014 gegründeten Ensembles weist bereits auf seine Eigenart hin – es kommt ohne Tasteninstrument im Continuo aus. Experimentierfreudige Programme mit eigenen Arrangements und Freude an deren Vermittlung zeichnen die jungen Musikerinnen und Musiker aus. Sie kommen aus Deutschland, den Niederlanden, Australien und Taiwan.

Baroque4 (“baroque exponent four”)

Karline Cirule, Sopran
Christina Ewald, Blockflöte
Anne Clement, Viola da gamba
Simon Graeber, Cembalo

Auch dieses Ensemble ist international besetzt (Lettland, Luxemburg, Deutschland). Die Ensemblemitglieder haben sich an der Hochschule für Musik Saar kennen gelernt, wo sie unterschiedliche Studiengänge belegt haben.

Le Tic-Toc-Choc

Cornelia Fahrion, Sopran
Julika Lorenz, Violine und Orgel
Nicola Pfeffer, Violoncello und Blockflöte
Niels Pfeffer, Cembalo und Theorbe

Die Ensemblemitglieder studierten oder studieren noch an den Musikhochschulen Stuttgart und Trossingen. Da sie mehrere Instrumente beherrschen, können sie mit einigen Besetzungsvarianten überraschen.



5. Studiokonzert Saarbrücken

Freitag, 24. März, 20 Uhr, Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal
5. Studiokonzert Saarbrücken
Musik von Johann Sebastian Bach,
Carl Philipp Emanuel Bach, Joseph Haydn und Georg Philipp Telemann

Michael Rische, Klavier
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Leitung: Paul Goodwin

Eintritt 16 € / ermäßigt 8 €


Freitag, 24. März 2017, 20.00 Uhr, Funkhaus Halberg
5. STUDIOKONZERT SAARBRÜCKEN
Traditionslinien im SR-Studiokonzert – Klavierkonzerte von Carl Philipp Emanuel Bach mit dem Pianisten Michael Rische


Weitere Informationen

Dauer: 4. März bis 24. April 2017
Das komplette Programm und weitere Infos rund um das Festival finden Sie hier: http://www.alte-musik-saarland.de/start/submenu/tamis/


Artikel mit anderen teilen