Finanzreform: Katholische Gemeinden im Saarland bangen um ihren Etat

Katholische Gemeinden im Saarland bangen um ihren Etat

Was bringt die bevorstehende Struktur-Reform im Bistum Trier?

Oliver Buchholz   20.09.2017 | 16:09 Uhr

Knapp drei Jahre lang haben im Bistum Trier Haupt- und Ehrenamtliche gemeinsam mit dem Bischof überlegt, wie die Kirche von morgen aussehen kann. Viele inhaltliche Neuausrichtungen wurden dort beschlossen, die auch strukturelle Veränderungen mit sich bringen. Im März wurde bekannt, dass es künftig statt der bislang 174 Pfarreiengemeinschaften im Bistum nur noch 35 Großpfarreien geben soll. Gestern hat die Bistumsleitung in Merzig Ehrenamtliche aufgeklärt, wie es mit den Finanzen weitergehen soll. Oliver Buchholz war in der Stadthalle für SR 2 KulturRadio dabei.

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Der Nachmittag" vom 20.09.2017 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen