Deutscher Filmpreis (Foto: Deutscher Filmpreis)

Die Verleihung des ersten Deutschen Filmpreises

ZeitZeichen: im Jahr 1951

 

Sendung: Freitag 27.05.2016 9.05 bis 9.20 Uhr

Filmbänder in Gold und Silber, Goldenen Schalen, Vasen, Pokale und Leuchter gab es in den ersten Jahren. Wenig Geld, viel Ehr' und die musste auch noch weitergegeben werden. Denn die ersten Auszeichnungen für den deutschen Film nach 1945 wurden als Wanderpokale vergeben.

Während der Bundestag beschloss, Margarine und Zucker zu subventionieren, entschied sich der Innenminister, die Filmindustrie der jungen Bundesrepublik zu fördern. Die drei Hauptkategorien „Beste Regie“, „Bester Drehbuchautor“ und „Bester abendfüllender Spielfilm“ räumte Erich Kästners „Das doppelte Lottchen“ ab. Ansonsten gab es nur noch lobende Anerkennungen und Auszeichnungen für wertvolle Kulturfilme, die heute niemand mehr kennt. Inzwischen heißt der ehemalige Bundesfilmpreis „Lola“ und wird in fast 20 Kategorien vergeben, mit fast drei Millionen Euro Preisgeld ist er die höchstdotierte Kulturauszeichnung Deutschlands. In ihren Anfängen allerdings war an so viel Geld und Ehre kaum zu denken, selbst der preisstiftende Innenminister ließ sich bei der ersten Verleihung vertreten.

Von Veronika Bock und Ulrich Biermann

"ZeitZeichen" als Podcast
Mit dem SR 2-Podcast können Sie die Sendung zeitversetzt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören - selbstverständlich auch per MP3 "on demand".

DOWNLOAD

SR-Mediathek: ZeitZeichen - Podcast
Hier finden Sie die jeweils aktuelle Ausgabe der Sendung "ZeitZeichen" im Podcast.

Zum Herunterladen eines Audios genügt der Klick auf http://pcast.sr-online.de/feeds/sr2zeitzeichen/feed.xml. Dort können Sie die gewünschte Datei wie gewohnt speichern - in der Regel per Klick auf die rechte Maustaste und Folgen der Downloadroutine.

Nutzer von Podcatcher-Programmen
kopieren zum Abonnieren der Sendung den Link in der eckigen Klammer und fügen ihn in den Podcatcher ein:
[http://pcast.sr-online.de/feeds/sr2zeitzeichen/feed.xml]

Nutzer von iTunes
klicken zum Empfang der aktuellen Sendung bitte hier.


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann
Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Saarland an.
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Vielen Dank für Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.