Väinö Linna (Foto: SR)

Der Todestag des finnischen Schriftstellers Väinö Linna

ZeitZeichen: 21. April 1992

 

Sendung: Freitag 21.04.2017 9.05 bis 9.20 Uhr

Jeder Finne kennt dieses Buch: "Der unbekannte Soldat", in Westdeutschland auch unter dem Titel „Kreuze in Karelien“ erschienen. Ein umfangreicher Antikriegsroman über den finnisch-sowjetischen Krieg 1941 - 44, aufgeschrieben vom Veteranen Väinö Linna. Ein Bestseller gleich nach der Bibel, Schullektüre und Filmvorlage.

Linna brach gleich mehrere Tabus: Aus der Sicht eines einfachen Soldaten entlarvt er das verlogene Heldenpathos und kritisiert die Verantwortlichen in der Militärhierarchie. Seinen Figuren haucht er pralles Leben ein, und würzt die bitteren Erlebnisse mit Witz und Scharfsinn. Als das Buch 1954 erschien, waren allzu derbe, blasphemische oder obrigkeitskritische Stellen getilgt. Es wurde erst im Jahr 2000 ungekürzt veröffentlicht unter dem ursprünglichen Titel „Sotaromaani“ - „Kriegsroman“. Auch die Trilogie "Hier unter dem Polarstern" schildert unverblümt finnisches Zeitgeschehen - diesmal die Familiensaga von Kleinbauern auf dem Lande. Hier legt Linna die Finger in die Wunde des entsetzlichen Bürgerkriegs zwischen Roten und Weißen, der bis heute im nationalen Bewusstsein lebendig ist. Wer Finnen und Finnland verstehen will, kommt daher an Linnas Werk nicht vorbei.

Von Hildburg Heider


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen