Anne Sylvestre (Foto: David Desreumaux/Hexagone)

Eine der Großen des Chansons

Anne Sylvestre feiert 60jähriges Bühnenjubiläum

Mit Gerd Heger  

Sendung: Dienstag 26.09.2017 21.00 bis 22.30 Uhr

"Les Fabulettes" als sichere Bank

Unter den Großen der Zeit des "Rive Gauche" ist sie diejenige, die man am oft vergisst: Anne Sylvestre. Weder in den Medien, noch auf den Bühnen Frankreichs wurde und wird sie so sehr bewundert wie ihre Zeitgenossen Brel, Béart, Barbara oder Georges Brassens, der sie zu Beginn ihrer Karriere sehr unterstützt hat. Anne Sylvestre aber hat nie aufgehört zu arbeiten, feiert im Oktober in Paris ihr 60jähriges Bühnenjubiläum. Doch sie ist eine, die sich nicht nach vorne drängen muss: Lieber fördert sie den Chansonnachwuchs, gibt Kurse, hat einen "Schreibzirkel" Sonntags nachmittags mit Leuten wie Garance. Die zeitlosen Chansons von Anne Sylvestre hätten ihr allerdings nicht die Möglichkeit gegeben, bis heute als Chansonpoetin zu dauern. Das taten vor allem ihre von jedem Kind in Frankreich geliebten "Fabulettes", die auch von anderen Kinderliedersängern aufgegriffen wurden (wie Jacques Haurogné). Chansons von Anne Sylvestre und natürlich mit ihr im RendezVous Chanson - eine Hommage an eine der ganz Großen.

Außerdem die neuen Alben von Marc Tex'O aus Lothringen und der Weltmusikband Lo'Jo sowie Konzerthinweise, z.B. auf das Bistrot Musique am 23.10. .

Zu hören sind:

Anne Sylvestre, Michel Valette, Liz Cherhal, Jacques Haurogné, Evasion, Sylvain Maillard, Paule-Andrée Cassidy, Redouanne Hardjane, Lise Martin, Didier Sustrac, Célina Ramsauer, Romain Lateltin, Claire Elzière, Claire Denamur, Bastien Lallemant, Billie, Tex'O, Die Schoenen, Lo'Jo, Yves Duteil & Jeanne Moreau, Annick Cisaruck & David Venitucci.


Bistrot Musique

Herbstzeit ist Chansonzeit: Lise Martin und Didier Sustrac

Lise Martin (Foto: David Desreumaux)
Lise Martin

Sie macht derzeit im Chanson von sich reden, ihre hochpoetischen Pianochansons lassen von weitem an Barbara denken (deren Todestag sich im November zum 20. Mal jährt): Lise Martin kommt erstmals nach Deutschland. Und auch Didier Sustrac, ein "vieux routier" des Latin-Chansons mit besonderen Verbindungen nach Brasilien, kommt in seiner langen Karriere nun endlich mal nach Saarbrücken.

Bistrot Musique mit Lise Martin und Didier Sustrac, Saarbrücken, 23.10., Funkhaus Halberg, Studio 1, 20 Uhr


„Ami(e)s de la Bonne Chanson, bonsoir!“

Eine "Mauvaise Reputation" (Brassens), das ist genau das Gegenteil dessen, was dem SR in Sachen „Frankophone Musik“ vorauseilt.

Mehr als 70.000 französischsprachige Titel findet man im Archiv des SR, nirgends in der ARD gibt es so viel frankophone Musik in allen Programmen – Grenzlage verpflichtet.

Dazu mit RendezVous Chanson Deutschlands einzige wöchentliche Sendung mit Interviews, Infos und „Textmusik“ aus Frankreich, Québec, Belgien, der Schweiz und Afrika.


En Francais:

Gerd Heger, le Monsieur Chanson de la SR, acceuille ainsi ses auditeurs chaque mardi à 21h dans RendezVous Chanson, la seule émission hebdomadaire à la Radio allemande qui parle de toute la chanson francophone.

Les programmes de la SR, notamment SR 2 KulturRadio, sont LE tremplin radiophonique de la musique francophone en Allemagne. Elles offrent des possibilités interessantes de fidélisation et de mobilisation (disques, concerts, …), ceci dans la zone de diffusion transfrontalière (Sarre, Lorraine, Luxembourg), mais, par internet, partout dans le monde.


Rendezvous Chanson

Dienstags von 21.00 bis 22.30 Uhr
auf SR 2 KulturRadio - auch per Satellit und im Internet

Das klassische und das aktuelle französische (aber auch belgische, kanadische) Chanson, kurzweilig vorgestellt für ein nicht nur frankophones Publikum. Dazu Hinweise auf Chansonkonzerte in der Region und auf alles Wissenswerte aus dem Bereich des Chanson.

Redaktion: Gabi Szarvas
Moderation: Gerd Heger

Kontakt: rendezvouschanson@sr.de

Artikel mit anderen teilen