Jamie Phillips (Foto: Yves Petit)

LIVE: 1. Studiokonzert

"Individualitäten" - Tzvi Avni zum 90. Geburtstag

Mit Maria Gutierrez  

Sendung: Donnerstag 19.10.2017 20.04 bis 22.30 Uhr


Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Jamie Philipps, Dirigent
Heidrun Holtmann, Klavier

Holtmann Heidrun (Foto: Bettina Stoess)


Auf dem Programm:

Zoltán Kodály
Variationen über ein ungarisches Volkslied "Der Pfau"

Tzvi Avni
Konzert für Klavier und Streichorchester

Carl Nielsen
6. Sinfonie ("Sinfonia semplice")

Direktübertragung aus dem Großen Sendesaal, Funkhaus Halberg, Saarbrücken


Im Gespräch mit Tzvi Avni:

Komponist Tzvi Avni
"Ich hoffe, heute habe ich ein eigenes Gesicht"
Das 1. Studiokonzert der DRP findet zu Ehren des israelischen Komponisten Tzvi Avni statt. Der gebürtige Saarbrücker feiert in diesen Tagen seinen 90. Geburtstag. Orchester-Redakteurin Beate Früh hat sich schon vorher mit ihm über seine Kindheit in Saarbrücken, seine Emigration nach Israel und seine musikalische Ausbildung in Israel und Amerika unterhalten.


Mouvement - Die ganze Welt der Neuen Musik

Jeden Donnerstag von 20.04 bis 22.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Zweieinhalb Stunden lang bietet "Mouvement" Porträts, Interviews und Berichte rund um die Neue Musik. Dazu gibt es viel klingendes Anschauungsmaterial: Studioproduktionen, Konzertmitschnitte und CD-Neuerscheinungen.

Die Sendung, deren Titel "Mouvement" sich von der Komposition Helmut Lachenmanns herleitet, ist ein Forum, das die Strömungen der zeitgenössischen Musik präsentiert, sie aber auch in Beziehung setzt zu älteren Werken aller musikalischen Epochen. In regelmäßigen Abständen laden wir Sie daher zu einer "Tour d'horizon" ein, einer Klangreise vom Mittelalter bis ins Hier und Jetzt. Nur wer sich bewegt, entdeckt Neues!

Reportage-Reihe: Meilensteine der Neuen Musik

Von 2014 bis Juli 2016 stellten wir in „Mouvement“ einmal im Monat ein Schlüsselwerk der Moderne vor – Meilensteine der Musikgeschichte wie Arnold Schönbergs Klaviersuite op. 25, György Ligetis „Atmosphères“ oder Karlheinz Stockhausens „Gesang der Jünglinge“. Die Beiträge können im Archiv nachgehört werden.

Redaktion: Nike Keisinger

Kontakt: mouvement@sr.de

Artikel mit anderen teilen