Klaus Huber (Foto: Harald Rehling/Pressefoto)

In memoriam Klaus Huber

Mouvement - Die ganze Welt der Neuen Musik

Mit Nike Keisinger  

Sendung: Donnerstag 12.10.2017 20.04 bis 22.30 Uhr


(gestorben am 2. Oktober 2017)


Vergangene Woche starb einer der Großen der Neuen Musik: der 92-jährige Schweizer Komponist Klaus Huber. Sein Werk ist klanglich subtil und vielfältig, von humanistischen Botschaften durchdrungen und oft inspiriert von traditioneller, auch nicht-abendländischer Musik. Die Sendung „Mouvement“ erinnert an den bedeutenden Musiker und Lehrer mit einem Gesprächsporträt, das 2006 beim SWR entstanden ist, und der 2014 entstandenen Aufnahme von Klaus Hubers „Lamentationes de fine vicesimi saeculi“ der Deutschen Radio Philharmonie.


anschließend:

CD-Neuheiten

Wilhelm Killmayer
Trakl-Lieder

Markus Schäfer, Tenor
Siegfried Mauser, Klavier

WERGO WER 73512


CD-Cover: Wilhelm Killmayer (Foto: Musikverlag)


György Ligeti
Requiem

Kammerchor Stuttgart
Leitung: Frieder Bernius

CARUS 83.283


CD-Cover: György Ligeti - Requiem (Foto: Musikverlag)

 


Mouvement - Die ganze Welt der Neuen Musik

Jeden Donnerstag von 20.04 bis 22.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Zweieinhalb Stunden lang bietet "Mouvement" Porträts, Interviews und Berichte rund um die Neue Musik. Dazu gibt es viel klingendes Anschauungsmaterial: Studioproduktionen, Konzertmitschnitte und CD-Neuerscheinungen.

Die Sendung, deren Titel "Mouvement" sich von der Komposition Helmut Lachenmanns herleitet, ist ein Forum, das die Strömungen der zeitgenössischen Musik präsentiert, sie aber auch in Beziehung setzt zu älteren Werken aller musikalischen Epochen. In regelmäßigen Abständen laden wir Sie daher zu einer "Tour d'horizon" ein, einer Klangreise vom Mittelalter bis ins Hier und Jetzt. Nur wer sich bewegt, entdeckt Neues!

Reportage-Reihe: Meilensteine der Neuen Musik

Von 2014 bis Juli 2016 stellten wir in „Mouvement“ einmal im Monat ein Schlüsselwerk der Moderne vor – Meilensteine der Musikgeschichte wie Arnold Schönbergs Klaviersuite op. 25, György Ligetis „Atmosphères“ oder Karlheinz Stockhausens „Gesang der Jünglinge“. Die Beiträge können im Archiv nachgehört werden.

Redaktion: Nike Keisinger

Kontakt: mouvement@sr.de

Artikel mit anderen teilen