SR 2 KulturRadio: Podcast Kontinent (Foto: SR)

Angst vor dem roten Riesen

Kontinent - das europäische Magazin auf SR 2 KulturRadio

Moderation: Peter Weitzmann  

Sendung: Dienstag 22.11.2016 19.15 bis 20.00 Uhr

Die EU und die Anerkennung Chinas als Marktwirtschaft

Chinesische Firmen sind auf Einkaufstour in Europa und gerade auch in Deutschland, wo sie einige High-Tech-Unternehmen als Übernahmekandidaten ausgemacht haben. Mit deren technischem Wissen könnte China der geplante Aufstieg zur weltweiten führenden Wirtschaftsmacht auch in wichtigen Zukunftsbereichen gelingen. In Europa fürchtet die Politik genau das.

Aber auch viele Beschäftige haben Angst vor dem chinesischen Einfluss. Und das nicht nur wegen potentieller Firmenübernahmen. Im Saarland gehen seit Monaten immer wieder Beschäftigte der Stahlindustrie auf die Straße, um gegen billige chinesische Stahlimporte zu protestieren, die in ihren Augen den Markt hierzulande aushebeln und tausende Arbeitsplätze gefährden.

Alle diese Konflikte könnten sich bald noch weiter verschärfen, denn im Dezember steht die offizielle Anerkennung Chinas als Marktwirtschaft an. Dann wären Strafzölle oder Bedenken gegen Firmenübernahmen wohl noch schwerer durchzusetzen als jetzt schon.


Die CD des Monats November 2016

Norah Jones - Day Breaks  (Foto: Universal Music )
Norah Jones - Day Breaks

Norah Jones: Day Breaks

Da sie zu Beginn ihrer Karriere bei einem Jazzlabel unter Vertrag war, wurde sie als Jazzsängerin gehandelt. Aber dann gaben Kritiker zu bedenken, dass dies doch kein Jazz sei, sondern Popmusik. Andere ordneten ihre Musik in der Rubrik Folk ein, wieder andere bezeichneten sie als Singer-Songwriter. Der entscheidende Punkt dürfte sein, dass Norah Jones eine Klangvorstellung hat, die in keine Kategorie passt, sie macht eben Norah Jones-Musik. Und hier sammeln sich Elemente des Jazz, des Pop, des Folk und die von Liedermachern.

Das Schwergewicht ihrer Musik hat sich im Laufe der Zeit immer wieder verschoben, mal in diese Richtung, mal in jene, auch von Song zu Song. Dabei hat sich Norah Jones seit ihrem Debüt-Album 2002 immer weiter vom Jazz entfernt, was rein äußerlich schon daran zu erkennen war, dass sie sich vermehrt mit der Gitarre begleitet hat.

Es ist schon vier Jahre her, seit Norah Jones ihr letztes Album unter eigenem Namen veröffentlicht hat – ein Zeichen dafür, dass sie sich nicht den Zwängen der Musikindustrie unterwerfen möchte – ganz abgesehen davon, dass sie inzwischen zwei Kinder zur Welt gebracht hat. Ihr neues Album "Day Breaks" gleicht in seiner Intension ihrem Debüt-Album. Hier ist sie wieder die Frau hinter dem Klavier, die uns mit warmer Stimme etwas mitteilt. Norah Jones war nie eine wirkliche Jazzsängerin, ihre Stimme klingt eher nach Chanson, nach Liedermacherin, nach Singer Songwriter. Und trotzdem bildet der Jazz die Basis ihrer Musik – auf ihrem neuen Album mehr denn je. Zumal sie bei der Aufnahme von "Day Breaks" bei einigen Titeln von so prominenten Jazzern wie John Patitucci, Lonnie Smith und Wayne Shorter unterstützt wird.

SR-Mediathek: Kontinent - Podcast
Hier finden Sie die Sendung "Kontinent" im Podcast.

"Kontinent" als Podcast
Mit dem SR 2-Podcast können Sie die Sendung zeitversetzt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören - selbstverständlich auch per MP3 "on demand".

DOWNLOAD

Zum Herunterladen eines Audios genügt der Klick auf http://pcast.sr-online.de/feeds/thema_europa/feed.xml. Dort können Sie die gewünschte Datei wie gewohnt herunterladen - in der Regel per Klick auf die rechte Maustaste und Folgen der Downloadroutine.

Nutzer von Podcatcher-Programmen
kopieren zum Abonnieren der Sendung den Link in der eckigen Klammer und fügen ihn in den Podcatcher ein:
[http://pcast.sr-online.de/feeds/thema_europa/feed.xml]

Nutzer von iTunes
klicken zum Empfang der aktuellen Sendung bitte hier.


"Kontinent"

Dienstag, 19.15 - 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Ausnahme im Sendeschema
Am letzten Dienstag im Monat strahlen wir statt "Kontinent" das deutsch-französische Monatsmagazin "ici et là" aus.

"Kontinent - das europäische Magazin" soll vielschichtig, vielfältig und breitgefächert die europäischen Themen aufgreifen. Hintergrundberichte unserer Korrespondenten aus ganz Europa haben hier einen wichtigen Platz. Die Länge der Sendung erlaubt es, auch längere Reportagen und Interviews zu senden. Sogar die klassische Form des Features ist hier ab und an zu finden.

Europa, das ist nicht nur Politik, da gibt es Kultur und Kulturen, Zeitgeistiges, Trendiges, das Leben eben. Auch das findet Platz in "Kontinent". Auch die zuständigen Politiker und kompetente Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft kommen in der Sendung zu Wort.

Redaktion: Peter Weitzmann, Jochen Marmit, Kai Schmieding

E-Mail: europa@sr.de

Artikel mit anderen teilen