Historischer Händedruck zwischen dem damaligen britischen Premierminister Tony Blair und seinem irischen Kollegen Bertie Ahern (1998). (Foto: dpa - Bildfunk)

Nordirland - Neuer Anfang im Frieden

Kontinent - Das europäische Magazin auf SR 2 KulturRadio

Moderation: Sabine Ertz  

Sendung: Dienstag 10.04.2018 19.15 bis 20.00 Uhr

Am 10. April 1998 - also vor genau 20 Jahren - haben die irische und die britische Regierung sowie die Parteien in Nordirland das Karfreitagsabkommen - Good Friday Agrement - unterzeichnet, um den nordirischen Bürgerkrieg zwischen irischen Nationalisten und protestantischen Unionisten zu beenden. Es sah eine Entwaffnung beider Gruppen sowie eine Amnestie für die Kämpfer vor.
Der Friedensprozess zwischen protestantischen Unionisten und katholischen Republikanern hat seitdem große Fortschritte gemacht, die Wirtschaft profitiert von Investitionen, die Zahl der Touristen nimmt wieder zu. Gleichwohl bleiben die Gräben zwischen den Bevölkerungsgruppen teilweise tief. Die Probleme bei der Bildung einer neuen Regionalregierung für die einstige Unruhe-Provinz machen das deutlich.

Auf einer Reise von Belfast entlang der schönen nordirischen Küste bis nach Londonderry erkunden wir das Leben und die Stimmung in Nordirland heute - stellen also Land und Leute vor, beleuchten aber auch das Vermächtnis der "Troubles".


"Kontinent"

Dienstag, 19.15 - 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio
(
Am letzten Dienstag im Monat strahlen wir statt "Kontinent" das deutsch-französische Monatsmagazin "ici et là" aus.)

"Kontinent - das europäische Magazin" soll vielschichtig, vielfältig und breitgefächert die europäischen Themen aufgreifen. Hintergrundberichte unserer Korrespondenten aus ganz Europa haben hier einen wichtigen Platz. Die Länge der Sendung erlaubt es, auch längere Reportagen und Interviews zu senden. Sogar die klassische Form des Features ist hier ab und an zu finden.

Europa, das ist nicht nur Politik, da gibt es Kultur und Kulturen, Zeitgeistiges, Trendiges, das Leben eben. Auch das findet Platz in "Kontinent". Auch die zuständigen Politiker und kompetente Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft kommen in der Sendung zu Wort.

Redaktion: Peter Weitzmann, Jochen Marmit, Sabine Ertz

E-Mail: europa@sr.de

Artikel mit anderen teilen