Ein Mann hält ein Glas Whisky in der Hand (Foto: pixabay/jackmac34)

Schottland - Land des Whiskys

Kontinent - Das europäische Magazin auf SR 2 KulturRadio

Moderation: Peter Weitzmann  

Sendung: Dienstag 05.12.2017 19.15 bis 20.00 Uhr

Whisky-Paradies im rauen Norden

Speyside, die Lowlands, die Highlands, dazu im Westen die frühere Whisky-Hauptstadt Campbeltown an der Irischen See auf der Halbinsel Kintyre und die Inseln. Das sind die traditionellen schottischen Whisky-Regionen. Ursprünglich produzierte jede dieser Regionen eine eigene, klar unterscheidbare Geschmacksnote. Aus dem Westen kamen die rauchigen, torfigen Whisky-Sorten, aus dem Osten die süßeren, milderen. Doch so, wie die Glen Moray-Destillerie in Elgin, im Osten, heute einen Torf-Whisky anbietet, so bieten Brennereien im Westen inzwischen auch Whiskys mit Sherry- und Weinaromen an.

Schottland ist wegen seines nasskalten Wetters, das eine lange Reifezeit erlaubt, ideal für den Whisky. Pro Jahr verdunstet nur zwei Prozent aus den Fässern. Das ist der Angels´ Share, der Anteil, den die Engel bekommen. Der größte Teil der schottischen Whisky-Produktion geht immer noch in die Blends, in die bekannten Marken wie Johnny Walker, Black & White und Chivas Regal, Mischungen aus verschiedenen Destillerien. Doch heute sind es immer mehr die Single Malts, die die Kenner bevorzugen und die das Wachstum und den Profit der schottischen Whisky- Industrie befeuern: individuelle Kreationen aus einer einzigen Destillerie, mit eigener Charakteristik und unterschiedlichem Aroma.


Giovanni Costello: "Splendido"

Die CD des Monats Dezember 2017

CD-Cover: Giovanni Costello - "Splendido" (Foto: Plattenlabel)

Schon als Kind stand Giovanni Costello auf der Bühne, mit 18 tourte er mit seiner Band durch Italien. Nach Abschluss seines Musikstudiums am Konservatorium in Perugia studierte er zusätzlich Komposition in Mailand. Als junger Mann ist er als klassischer Pianist, später auch als Jazzpianist aufgetreten. Einem breiten Publikum wurde er aber als Sänger bekannt, bei "The Voice of Germany" und im Team von Xavier Naidoo. Nun, auch diese Phasen sind tempi passati, Giovanni Costello hat sich ein weiteres Mal neu erfunden, als Cantautore, als Singer Songwriter.

Als solcher sitzt er am Klavier, begleitet von Bass und Schlagzeug, gelegentlich auch mehr, und erzählt in seinen Songs von sich und dem, was ihn berührt. Musikalisch verbindet er Jazzklänge mit Elementen der Popmusik. Auf seinem Debütalbum als Singer Songwriter "Splendido" sind nicht nur eigene Songs zu hören, Giovanni Costello interpretiert auch Klassiker von Zucchero, Lucio Dalla und Paolo Conte, deren Musik ihn stets inspiriert hat.


"Kontinent"

Dienstag, 19.15 - 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio
(
Am letzten Dienstag im Monat strahlen wir statt "Kontinent" das deutsch-französische Monatsmagazin "ici et là" aus.)

"Kontinent - das europäische Magazin" soll vielschichtig, vielfältig und breitgefächert die europäischen Themen aufgreifen. Hintergrundberichte unserer Korrespondenten aus ganz Europa haben hier einen wichtigen Platz. Die Länge der Sendung erlaubt es, auch längere Reportagen und Interviews zu senden. Sogar die klassische Form des Features ist hier ab und an zu finden.

Europa, das ist nicht nur Politik, da gibt es Kultur und Kulturen, Zeitgeistiges, Trendiges, das Leben eben. Auch das findet Platz in "Kontinent". Auch die zuständigen Politiker und kompetente Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft kommen in der Sendung zu Wort.

Redaktion: Peter Weitzmann, Jochen Marmit, Sabine Ertz

E-Mail: europa@sr.de

Artikel mit anderen teilen