Das gesamte Team bei der öffentlichen Vorführung des Hörspiels (Foto: SR/Oliver Dietze)

"Eine Frage der Einstellung" von Evelyne de la Chenelière und Daniel Brière

 

Jeden Sonntag ab 17.04 Uhr bietet die "HörspielZeit" ein literarisches Erzählhörspiel. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec. Diese Woche hören Sie "Eine Frage der Einstellung" von Evelyne de la Chenelière und Daniel Brière.

Sendung: Sonntag 10.09.2017 17.04 Uhr

Über das Hörspiel

Das Sprecher-Team bei der Live-Vorführung des Hörspiels (Foto: SR/Oliver Dietze)


Diese Tragikomödie ist ein satirischer Abgesang auf die moderne Kleinfamilie der Mittelschicht. Diese hier lebt in Montréal, könnte aber auch in Berlin oder Paris zuhause sein. Der Vater ist Kriegsphotograph, die Mutter betreut Kunstprojekte, beide sind viel auf Reisen, voller Ängste und Ansprüche an das Leben. Dazwischen wachsen, überbehütet und unbemerkt, Sohn und Tochter auf. Je älter die Geschwister werden, desto mehr Risse bekommt das Bild der idealen Familie. Welche Werte haben die Eltern ihnen vermittelt, welche schaffen die Kinder sich selbst? Was sagt es aus, wenn junge Leute der Tod von Tieren stärker betroffen macht als der von Menschen? Ist es Terrorismus, wenn sie die Konsequenzen daraus ziehen und handeln?

Über die Autoren

Evelyne de la Chenelière, 1975 in Montréal geboren, wo sie auch lebt. Literatur- und Schauspielstudium in Paris. Schreibt für‘s Theater und ist Schauspielerin. Auszeichnungen für ihre Stücke „Erdbeeren im Januar“ (SR 03), „Désordre public“, „Die Füße der Engel“ (SR 11). Außerdem beim SR: „Bashir Lazhar“(03). Mit dem Montréaler Schauspieler und Theaterregisseur Daniel Brière (Jahrgang 1963) hat sie schon mehrfach zusammengearbeitet. „Eine Frage der Einstellung“ erhielt 2009 den Primeurs-Autorenpreis.

Produktion

Übersetzung: Gerda Poschmann-Reichenau (a. d. kanadischen Französisch)
Besetzung: Joana Schümer, Martin Engler, Markus Meyer, Kristina Pauls u. a.
Musik: Michael Ghent
Geräusche: Sophie Bissantz
Regie: Marguerite Gateau
Ton: Ingo Siegrist, Ulrich Speicher u. Helga Ruben

Produktion: SR 2009
Länge: 58:44 Min.

Geräuschemacherin Sophie Bissantz (Foto: SR/Oliver Dietze)
Geräuschemacherin Sophie Bissantz

Vorschau

Am Sonntag, 17. September hören Sie den ARD Radio Tatort "Ende der Schonzeit" von Hugo Rendler.

Als Kommissar Finkbeiner nach seiner Reha wieder zum Innendienst erscheint, verfolgen die Kollegen einen Todesfall im Stuttgarter Pfaffenwald. Die Leiche hat eine Schusswunde am Arm, die eigentliche Todesursache ist aber: Der Mann fiel von einem Jägerhochsitz.

Download/PDF
Die Hörspielzeit - das 2. Halbjahr 2017
"Großes Kino" für die Ohren: Hier finden Sie eine Liste sämtlicher Hörspiele, die von Juli bis Dezember 2017 auf SR 2 KulturRadio zu hören sind - als pdf-Datei zum herunterladen [ca. 5 MB]


Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer

Programmhefte (PDF) und Listen bereits gesendeter und kommender Hörspiele:

HörspielZeit im 2. Halbjahr: Juli bis Dezember 2017

Artikel mit anderen teilen