Kathrin Hartmann - Die grüne Lüge. (Foto: Buchverlag)

Kathrin Hartmann: Die grüne Lüge

Weltrettung als profitables Geschäftsmodell

 

Sendung: Sonntag 15.04.2018 9.04 bis 10.00 Uhr

Alles öko oder was und immer schön bio und nachhaltig - und dann doch nichts dahinter? Die Autorin prangert das Greenwashing der Konzerne an.

Es gibt kaum ein Produkt, das heute nicht irgendwie “bio”, “fair” oder “nachhaltig” ist - kein Wunder: Die Verbraucher sind kritischer geworden, sie informieren sich - und sie wollen im Gegensatz zu den Generationen vorher nicht mehr gedankenlos konsumieren, sondern möglichst verantwortungsvoll. Darauf hat die Industrie reagiert - und bietet immer neue Produkte an, die vermeintlich diesen Ansprüchen genügen.

Autorin Kathrin Hartmann zeigt allerdings, dass es sich dabei allzu oft um “grüne Scheinwelten” handelt. Sie beschreibt, wie Konzerne sich darum bemühen, ihr häufig schmutziges Kerngeschäft hinter schönen Öko- und Sozialversprechen zu verstecken.

Kathrin Hartmann: “Je gebildeter die Zielgruppe, je schädlicher das Produkt und je absurder das daran geknüpfte Öko-Versprechen, je offensichtlicher also die grüne Lüge ist, desto eher wird sie geglaubt”. Ein wichtiges Thema, nicht nur wenn man sich vor Augen führt, dass laut Schätzungen die Weltbevölkerung so lebt, als hätte sie 1,6 Erden zur Verfügung.

Moderation: Reingart Sauppe


Mehr zum Thema:

Samstag, 14. April 2018, 17.30 bis 18.00 Uhr: Die Reportage
Der süße Traum vom fairen Anbau
SR-Reporter Christian Ignatzi ist der Frage nachgegangen, ob das Konzept vom "fairen Anbau" auf der Kakaoplantage eines schwäbischen Schokoladenherstellers in Nicaragua wirklich aufgegangen ist. Die lange Samstagsreportage gibt's ausnahmsweise schon jetzt online!


Vorschau

22. April: Christine Westermann: Manchmal ist es federleicht. Von kleinen und großen Abschieden

29. April: Jürgen Neffe. Marx. Der Unvollendete

6. Mai: Heinz Bude: Adorno für Ruinenkinder

6. Mai, 11.00 Uhr, Congresshalle Saarbrücken: Prof. Manfred Spitzer: Einsamkeit. Die unerkannte Krankheit (Sendung am 13. Mai)

20. Mai: Joachim Wagner: Die Macht der Moschee. Scheitert die Integration am Islam?


Am 6. Mai können Sie "Fragen an den Autor" gleich zweimal erleben: Um 9.04 Uhr hören Sie auf SR 2 KulturRadio Heinz Bude zu seinem neuen Buch "Adorno für Ruinenkinder" und um 11.00 Uhr zeichnen wir in der Congresshalle Saarbrücken im Rahmen der Gesundheitsmesse SALUT! plus eine Sendung auf mit Prof. Manfred Spitzer zu seinem neuen Buch "Einsamkeit. Die unerkannte Krankheit". Sie sind eingeladen live dabei zu sein und Ihre Fragen zu stellen. Der Eintritt ist frei.

Zu hören ist diese Sendung dann am 13. Mai um 9.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio.


Rückblick

Sonntag, 8. April, 9.04 bis 10.00 Uhr: Fragen an den Autor
Ulrich Wickert: Nie die Lust aus den Augen verlieren
Der ehemalige "Mister Tagesthemen" Ulrich Wickert berichtet Amüsantes aus seinem reichen Berufsleben und manches aus seinem Lieblingsland Frankreich, aber auch Neues und Überraschendes. Zu hören am Sonntag, 8. April, in "Fragen an den Autor."


Machen Sie mit!

Schreiben Sie uns schon jetzt Ihre Fragen per Mail, per WhatsApp oder per Facebook. Während der Sendung können Sie auch telefonisch Ihre Fragen stellen.

Kontakt:
Per Mail: fragen-an-den-autor@sr.de
Per Studio-Telefon während der Sendung: 0681 / 65 100
Per WhatsApp: 0681 / 65 100
Per Facebook: SR 2 KulturRadio

Redaktion: Kai Schmieding
Verantwortlich: Thomas Bimesdörfer

Artikel mit anderen teilen