Ulrich Wickert - Nie die Lust aus den Augen verlieren. (Foto: Buchverlag)

Ulrich Wickert: Nie die Lust aus den Augen verlieren

Lebensthemen

Moderation: Kai Schmieding  

Sendung: Sonntag 08.04.2018 9.04 bis 10.00 Uhr

Der ehemalige Mr. Tagesthemen berichtet nicht nur über sein berufliches Leben.


Der Eiffelturm. Davon handelte sein erster Artikel. Ulrich Wickert schrieb ihn mit 14 Jahren. Von seinem ersten Honorar hat er sich dann auch seine erste Schreibmaschine gekauft, dazu einen Fotoapparat. Das Fernsehen machte ihn dann berühmt - wer in den 80ern und 90ern tv-sozialisiert wurde, für den ist Wickert nicht nur vertrautes Gesicht - sondern auch vertraute Diktion - er hat das deutsche Fernsehen maßgeblich mitgeprägt, so wie wir es heute kennen.


Er hat aber auch - und das desöfteren auch in der Sendung “Fragen an den Autor” - sich leidenschaftlich an gesellschaftlichen Debatten beteiligt - man denke an Bestseller wie “Der Ehrliche ist der Dumme” oder auch “Redet Geld, schweigt die Welt”. Sein aktuelles Buch, versammelt nun bekannte aber auch überraschende Texte und Geschichten, die ein amüsantes wie historisch sehr aufschlussreiches Porträt des leidenschaftlichen gerade 75 gewordenen Journalisten zeichnen.

Der SR 2-Veranstaltungstipp

Am Dienstag, 10. April, ist Wickert ab 19.00 Uhr mit seinem Buch "Nie die Lust aus den Augen verlieren" auch zu Gast in der Gebläsehalle Neunkirchen - im Rahmen des Literaturfestivals "erLesen".

Ulrich Wickert über das Saarland und Frankreich
Audio [SR 2, Kai Schmieding / Ulrich Wickert, 06.04.2018, Länge: 02:28 Min.]
Ulrich Wickert über das Saarland und Frankreich


Vorschau

15. April: Kathrin Hartmann: Die Grüne Lüge. Weltrettung als profitables Geschäftsmodell

22. April: Christine Westermann: Manchmal ist es federleicht. Von kleinen und großen Abschieden

29. April: Jürgen Neffe. Marx. Der Unvollendete

6. Mai: Heinz Bude: Adorno für Ruinenkinder


Rückblick

Sonntag, 1. April, 9.04 bis 10.00 Uhr: Fragen an den Autor
Manfred Lütz: Der Skandal der Skandale
Das Christentum prägt Europa. Doch zum Christentum gehören auch Hexenverfolgung und Missbrauchsskandale. Welche Rolle spielt der Glaube an Jesus Christus jetzt und in Zukunft? Das Thema von Manfred Lütz bei seinem Besuch in "Fragen an den Autor" am Ostersonntagmorgen.


Machen Sie mit!

Schreiben Sie uns schon jetzt Ihre Fragen per Mail, per WhatsApp oder per Facebook. Während der Sendung können Sie auch telefonisch Ihre Fragen stellen.

Kontakt:
Per Mail: fragen-an-den-autor@sr.de
Per Studio-Telefon während der Sendung: 0681 / 65 100
Per WhatsApp: 0681 / 65 100
Per Facebook: SR 2 KulturRadio

Redaktion: Kai Schmieding
Verantwortlich: Thomas Bimesdörfer

Artikel mit anderen teilen