Fortsetzung folgt: Homers Ilias, in der Neuübersetzung von Kurt Steinmann (Foto: Manesse Verlag)

Homer: "Ilias"

In 58 Teilen gelesen von Christian Brückner

übersetzt von Kurt Steinmann  

Sendung: Donnerstag 21.09.2017 14.05 bis ca. 14.30 Uhr

FORTSETZUNG FOLGT…
12. September bis 30. November 2017

Über den Inhalt

Mit Homers "Ilias" beginnt die europäische Literatur. In 15.500 packenden Versen erzählt dieses Menschheits-Epos vom Groll des Achilleus und dem Krieg um Troja. Zehn Jahre nach seiner vielgelobten "Odyssee"-Neuübersetzung hat der Schweizer Altphilologe Kurt Steinmann diesen Klassiker jetzt neu übertragen.

Fortsetzung folgt…: Homers Versepos "Ilias", Teil 7
Audio [SR 2, Homer, 20.09.2017, Länge: 25:44 Min.]
Fortsetzung folgt…: Homers Versepos "Ilias", Teil 7

Ausgelöst von Paris' Raub der Helena herrscht ein jahrelanger Krieg zwischen den Griechen und den Bewohners Trojas (griechisch: Ilion). In dramatischen Einzelszenen trifft Mann auf Mann, wird um das Leben von Freunden gekämpft und um Angehörige getrauert. Zusätzlich befeuert wird das grausame Gemetzel vom persönlichen Krieg des Griechen Achilleus gegen seinen Heerführer Agamemnon. Dieser hat ihm ein Beutestück, das Mädchen Briseis, genommen. Achilleus bittet die Götter um Rache – und sei es um den Preis der eigenen Niederlage.

Wie Achilleus‘ Zorn besänftigt wird, wie nach dramatischen Wendungen sein unbändiger Hass und sein Egoismus bezwungen werden, das erzählt Homers ergreifendes Schlachtengemälde in 24 Gesängen. "Steinmanns Versübertragung überzeugt durch Exaktheit, Frische und Musikalität." (Manfred Papst, Neue Zürcher Zeitung).

Der Autor

Homer, der Schöpfer der "Ilias" und der wenig jüngeren "Odyssee", gibt der Forschung bis heute Rätsel auf. Vermutlich wurde er im 8. Jahrhundert vor Christus in Smyrna (dem heutigen Izmir) geboren und starb auf der Insel Ios.

Der Übersetzer

Kurt Steinmann, geboren 1945 in Willisau/Schweiz, übersetzt seit den Siebziger Jahren Autoren der griechischen und römischen Antike sowie der Renaissance.

Der Sprecher

Christian Brückner (Foto: Sabine Schmidt-Matt)
Christian Brückner

Christian ("The Voice") Brückner, geboren 1943 in Waldenburg, Schauspieler, Synchron- und Hörspielsprecher, ist ein vielfach ausgezeichneter Interpret von Romanen der Weltliteratur. Für den SR las Brückner u. a. die Neuübersetzung der "Odyssee" von Kurt Steinmann, "Madame Bovary" von Gustave Flaubert, "Schau heimwärts, Engel" von Thomas Wolfe und "Oblomow" von Iwan Gontscharow ein.


Fortsetzung folgt...

Montags bis freitags, 14.05 bis 14.30 Uhr

Die knappe halbe Stunde Literatur am Tage: Kurzgeschichten, Novellen oder Romane von berühmten Autoren, gelesen von erstklassigen Sprechern.

Redaktion: Dr. Ralph Schock
Kontakt: fortsetzungfolgt@sr.de

Artikel mit anderen teilen