Grenzzaun zwischen Mexiko und USA (Foto: dpa)

Die Illegalen.

3200 Kilometer entlang der Grenze USA-Mexiko

Von Friedrich Schütze-Quest  

Sendung: Dienstag (Mariä Himmelfahrt) 15.08.2017 11.04 bis 12.00 Uhr

Vor gut 10 Jahren bereiste der Featureautor Friedrich Schütze-Quest zwei Monate lang die Grenze zwischen den USA und Mexiko. Und beschreibt sie mit einer auch heute noch bemerkenswerten Aktualität:

„Auf der einen Seite Mexiko, ein Entwicklungsland. Auf der anderen Seite die USA, die größte Industrie-Macht der Erde. 4.000 Menschen jeden Tag schlagen sich illegal durch in die Vereinigten Staaten, versuchen dort Fuß zu fassen - mit Arbeiten zu Dumping-Löhnen, für die Amerikaner keine Hand rühren. Für Hunderte ist der Weg durch unwegsames Gelände in die USA ein Todesmarsch.“

Heute haben die USA einen Präsidenten, der im Wahlkampf vom „Bau einer Mauer“ entlang dieser Grenze polterte. Das Feature zeigt: diese Mauer existiert schon lange – auch in den Köpfen. Von Grenzpolizisten und selbsternannten Bürgerwehren, von Farmern, die überwiegend Illegale beschäftigen, von Bürgermeistern und Sheriffs.Und natürlich auch in den Köpfen der Illegalen selbst. Sie alle bringen ihren Blick auf die nicht enden wollende Grenze ein.

Der Featureautor Friedrich Schütze-Quest ist am 1. September 2016 in Saarbrücken verstorben.

(SR/MDR/HR/RB/ORF 2006)


FeatureZeit

An Feiertagen (außer sonntags) zwischen ca. 11.04 und 12.00 Uhr

Die "klassische" Hörfunk-Dokumentation. Radiophone Darstellung von Zeitthemen, Angebote zur Beteiligung am gesellschaftlichen Dialog.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael Thieser, Barbara Krätz

Artikel mit anderen teilen