Moderator Norbert Klein und seine Gäste, Kirsten Kahler, Jan Hofer und Max Stocker (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Journalisten in der Vertrauenskrise – Eine Herausforderung!

Wie hoch ist die Glaubwürdigkeit des Journalismus noch?

(Mitschnitt der Podiumsdiskussion vom 7. April 2017 im Studio Eins, Funkhaus Halberg)  

Sendung: Freitag 21.04.2017 19.15 bis 20.00 Uhr

Fake News, alternative Fakten, „Lügenpresse” – all das sind Schlagworte, die aktuell in der Öffentlichkeit eifrig diskutiert werden. Doch gerade die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen in die Unabhängigkeit der Journalistinnen und Journalisten sind für die Berichterstattung der Qualitätsmedien unverzichtbar. Steckt der Journalismus also in einer Vertrauenskrise? Wie wichtig ist die Arbeit von Journalistinnen und Journalisten, wenn in Zeiten des Internets jeder ein Sender sein kann? Und wie gehen Medien am besten mit Kritikern um? Darüber diskutierten am 7. April 2017 im Studio Eins im Funkhaus Halberg ehemalige Mitarbeiter des Saarländischen Rundfunks, die mittlerweile in herausgehobenen Positionen zwischen Hamburg und München tätig sind.

Auf dem Podium:

  • Jan Hofer, Chefsprecher der „Tagesschau“; ehemaliger Moderator von SR 1 Europawelle und SR Fernsehen
  • Max Stocker, Programmchef Bayern 5 aktuell; ehemaliger Moderator und redaktioneller Mitarbeiter bei SR 1 Europawelle
  • Kirsten Kahler, Unternehmensberaterin Krisen-PR; ehemalige Moderatorin von SR 1 Europawelle und SR Fernsehen

Moderation: Norbert Klein, Chefredakteur des Saarländischen Rundfunks



Diskurs

Freitags von 19.15 bis 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio.

Diskurs – das ist ein Beitrag zur Gesprächs- und Debattenkultur. Die Sendung bietet Aufzeichnungen von Diskussionsrunden im Studio, Veranstaltungen, die SR 2 KulturRadio mit seinen Medienpartnern gemeinsam durchführt sowie verschiedene andere Formate wie:

Die SR-eigenen Produktionen stellen wir zeitnah per Podcast online.


Kontakt

Redaktion: Barbara Renno
Verantwortlich: Thomas Bimesdörfer
E-Mail: diskurs@sr.de

Artikel mit anderen teilen