Raphaela Gromes (Foto: wildundleise)

"Serenata Italiana" von Raphaela Gromes

Der CD-Tipp der Woche in Canapé

Gabi Szarvas  

Sendung: Sonntag 07.01.2018 15.20 Uhr

Sie sprüht geradezu vor Temperament - beim Sprechen ebenso wie am Cello. Kein Wunder, dass die 26-jährige Münchenerin Raphaela Gromes wegen der bedingungslosen Leidenschaft ihres Spiels von der Fachpresse schon mit der legendären Jacqueline du Près verglichen wurde.

Von klein auf war Raphaela Gromes von Musik umgeben, Mutter und Vater spielten beide ebenfalls Cello, sie lag schon als Baby in einem Körbchen unter dem heimischen Flügel, und hat Unterrichtsstunden wie Kammermusikproben mitlerlebt. Der eigene Wunsch nach dem Cello war größer als die Idee der auch klavierspielenden Mutter, das Familienensemble um eine Geige zu erweitern. Heute, so Raphaela Gromes selbst, ist das Cello ihre Stimme. Ihre Debüt-CD hat sie dem italienischem Repertoire gewidmet. Darauf sind u. a. Werke von Manuel Castelnuovo-Tedesco und Giuseppe Martucci.

Wie flexibel sich Raphaela Gromes und ihr Klavierpartner Julian Riem die Bälle zuspielen, können Sie nachhören auf der neuen Sony-CD "Serenata Italiana".

Raphaela Gromes:
"Serenata Italiana"

Raphaela Gromes, Violoncello
Julian Riem, Klavier

Mit Werken von Martucci, Sinigaglia, Casella, Busoni, Castelnuovo-Tedesco und Capuis

Sony Classical
Bestellnummer: 88985413032

CD Cover 'Raphaela Gromes - Serenata Italiana' (Foto: Musikverlag)

Die Werke im Einzelnen:

Ferruccio Busoni (1866 – 1924)
1 Serenata, Op. 34

Giuseppe Martucci (1856 – 1909)
Cello Sonata in F-sharp minor, Op. 52
2 I. Allegro giusto
3 II. Scherzo – Trio
4 III. Intermezzo
5 IV. Finale: Allegro

Alfredo Casella (1883 – 1947)
6 Tarantella, Op. 54. Allegro molto vivace

Leone Sinigaglia (1868 - 1944)
Two Pieces, Op. 16 7
I. Romanza – Quasi Adagio 8
II. Humoresque – Allegro con brio

Matilde Capuis (1913 – 2017)
9 Animato con Passione

Mario Castelnuovo-Tedesco (1895 – 1968)
10 Figaro. Allegro vivace
(Konzertparaphrasen vom "Largo al factotum" aus Rossinis "Der Barbier von Sevilla, für Violoncello und Klavier)

http://www.raphaelagromes.de


Der CD-Tipp der Woche in Canapé

Jeden Sonntag stellen Ihnen unsere Moderatoren um 15.20 Uhr im Kulturmagazin "Canapé" den SR 2 KulturRadio CD-Tipp der Woche vor.

Redaktion: Gabi Szarvas

Artikel mit anderen teilen