'Sieben Küsse - Glück und Unglück in der Literatur', von Peter von Matt. (Foto: Verlag)

Peter von Matt: "Sieben Küsse - Glück und Unglück in der Literatur"

vorgestellt von Jörg W. Gronius

Moderation: Ralph Schock  

Sendung: Mittwoch 17.05.2017 19.15 bis 20.00 Uhr

Sieben bedeutungsvolle Küsse der Literaturgeschichte von Heinrich von Kleist bis Marguerite Duras hat Peter von Matt für sein neues Buch ausgewählt. Eigentlich ist Küssen ja ein Alltagsgeschäft. Und dennoch sind wir fest davon überzeugt, das Leben nach dem Kuss sei ein besseres als zuvor. Daran hat auch die Literatur ihren Anteil, denn in zahllosen Geschichten nimmt das Schicksal nach dem entscheidenden Kuss einen neuen Lauf. Einmal mehr erweist sich Peter von Matt als Meister der kenntnisreichen und eleganten Interpretation, aus der Neugierige genauso viel lernen können, wie erfahrene Leser: ob es nun um Literatur geht, die Liebe – oder um Osculologie, die Wissenschaft vom Küssen.

Der Schweizer Germanist und Schriftsteller Peter von Matt wurde 1937 in Luzern geboren, er ist Mitglied des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste, der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt, der Sächsischen Akademie der Künste, der Akademie der Künste Berlin und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen.

Peter von Matt:
"Sieben Küsse - Glück und Unglück in der Literatur"
Carl Hanser Verlag, 22,00 Euro


Weitere Themen der Sendung:

  • Michael Braun zu Johannes Bobrowski: „Briefe 1937 – 1965“, hrsg. und kommentiert von Jochen Meyer, 4 Bände, Wallstein Verlag, 199,00 Euro
  • Gespräch mit Arnfrid Astel über seine Korrespondenz mit Johannes Bobrowski
HörbuchTipp: Erhard Schmied zu „Die Briefe der Manns – Ein Familienporträt“, versch. Herausgeber, 7 CDs, DerHörVerlag, 24,99 Euro

Musik: Jørgen Emborg Quartet : "What's Left?"

Redaktionelle Änderungen vorbehalten!


BücherLese

Mittwoch, 19.15 bis 20.00 Uhr

In der "BücherLese" sind Leseproben und Rezensionen von neuerschienenen belletristischen Büchern zu hören, die von kompetenten Kritikern vorgestellt werden. Daneben kommen regionale Autoren mit ihren Werken zu Wort. Und es werden Bücher über Themen aus der Region vorgestellt.

Alle zwei Wochen empfehlen wir in der Sendung ein neues Hörbuch. Und eingestreut werden auch immer wieder unterschiedliche feuilletonistische Beiträge, etwa akustische "Ansichtskarten", die Autoren von ihren Reisen an die Hörer schicken.


Redaktion

Dr. Ralph Schock (Belletristik)
Telefon: 0681 / 602-2173
E-Mail: rschock@sr-online.de

Saarländischer Rundfunk
SR 2 KulturRadio
Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken

E-Mail an die Redaktion: buecherlese@sr-online.de

Wenn Sie eine Autorenlesung (Sachbuch/Belletristik) im Sendegebiet von SR 2 KulturRadio veranstalten, informieren Sie uns darüber bitte per E-Mail. Soweit es der programmliche Rahmen erlaubt, werden wir die Hörer der BücherLese gerne auf die Veranstaltung hinweisen.

Artikel mit anderen teilen