Manfred Römbell, Gesamtdeutsche Gespräche II

  20.11.2006 | 08:37 Uhr

Fünfter bis achter Dialog (1968)

Archiv

Manfred Römbell, Gesamtdeutsche Gespräche IIFünfter bis achter Dialog (1968)

"aus uns hat man männer gemacht"

Zur Person

Manfred Römbell ist 1941 in Bildstock im Saarland geboren. Er absolvierte eine Ausbildung zum Rechtspfleger, besuchte die Werkkunstschule, arbeitete im Buchhandel und als Rechtspfleger im Saarland und in Berlin. Er schreibt Satiren, Erzählungen, Romane und Gedichte.

1989 erschien der inzwischen zu einer Trilogie erweiterte Roman "Rotstraßenzeit". Manfred Römbell lebt als freier Schriftsteller in Saarbrücken. 1986 erhielt er den Kunstpreis der Stadt Saarbrücken. Seine Rundfunkdialoge "Gesamtdeutsche Gespräche" wurden 1969 mit dem Kurt-Magnus-Preis der ARD ausgezeichnet.

Die Sendung: Rundfunkdialoge von Manfred Römbell
Sprecher: Dirk Dautzenberg, Hans Timerding
Die Blasmusik zu Beginn jedes Dialogs und am Ende der Sendung komponierte Heinrich Konietzny (1910-1983), Lehrer an der Musikhochschule Saarbrücken und Hauskomponist des SR.
Aufnahme: 23. 11. 1968, Funkhaus Halberg, H 2
Aufnahmeleitung: Wolfgang Schenck
Erstsendung: 19. 12. 1968, 20.00-20.55 Uhr, SR 2, Reihe "Donnerstagsstudio Literatur"

Hierkommen Sie zurück zur Übersichtsseite "Arnfrid Astel, Literatur im Gespräch 1966-1976".

Artikel mit anderen teilen