Kleines Moped mit verchromter Lenkstange (1967)

  19.11.2006 | 17:08 Uhr

Nestor Xaidis liest das erste Viertel von Georges Perecs Erzählung "Was für ein kleines Moped mit verchromter Lenkstange steht dort im Hof?" in der Übersetzung von Eugen Helmlé.

Archiv

Kleines Moped mit verchromter Lenkstange (1967)

"offen gestanden das war uns jacke wie hose diese blödsinnige geschichte von dem kerl der einen krüppelfuß haben wollte um sich vor algerien zu drücken und sich bis zur unterzeichnung des friedens in den armen jener zu aalen, an der er seinen narren gefressen hatte"

Zur Person

Georges Perec wurde als Sohn jüdischer Einwanderer aus Polen 1936 in Paris geboren. Der Vater starb im Krieg, die Mutter wurde in Konzentrationslager deportiert. Das Kind wuchs bei Verwandten auf. Perec studierte Geschichte, Literatur und Soziologie an der Sorbonne, ohne Abschluß. 1958/59 leistete er Militärdienst, 1961 lebte er in Tunis.

Für seinen ersten Roman "Les Choses", ("Die Dinge"), erhielt Perec 1965 den prix Renaudot. Die Erzählung "Quel petit vélo à guidon chromé au fond de la cour?", ("Was für ein kleines Moped mit verchromter Lenkstange steht dort im Hof?") erschien 1966. Perec gehörte seit dieser Zeit der Pariser Gruppe OuLiPo an, "Ouvroir de Littérature Potentielle", ("Werkstatt für potentielle Literatur").

1969 erschien "La Disparition" ("Anton Voyls Fortgang"), ein Roman ohne den Buchstaben e, 1972 "Les Revenentes", ("Dee Weedergenger"), mit e als einzigem Vokal. Für "La Vie mode d’e mploi", ("Das Leben Gebrauchsanweisung") erhielt Perec 1978 den prix Médicis. Erst dieser Erfolg ermöglichte ihm, den Brotberuf in einem medizinischen Archiv aufzugeben. Georges Perec schrieb auch Theaterstücke, Hörspiele, Drehbücher, Kreuzworträtsel. Er starb 1982.

Die Sendung: Nestor Xaidis liest das erste Viertel von Georges Perecs Erzählung "Was für ein kleines Moped mit verchromter Lenkstange steht dort im Hof?" in der Übersetzung von Eugen Helmlé.
Sprecher: Nestor Xaidis
Aufnahme: 24. 5. 1967, Funkhaus Halberg, RT 3
Aufnahmeleitung: Nestor Xaidis
Erstsendung: 15. 6. 1967, 21.15-21.50 Uhr, SR 2, Reihe "Donnerstagsstudio Literatur" 

Ein weiteres Stück der Erzählung ist zu hören in Sendung mit Georges Perec und Eugen Helmlé von 1969.

Hierkommen Sie zurück zur Übersichtsseite "Arnfrid Astel, Literatur im Gespräch 1966-1976".

Artikel mit anderen teilen