Fernand Léger, Les Loisirs-Hommage à Louis David, 1948 - 1949 (Foto: Centre Pompidou, MNAM-CCI/Jean-François Tomasian/Dist. RMN-GP / Adagp, Paris, 2016)

Legér-Ausstellung "Le beau est partout!"

Das Centre Pompidou Metz zeigt eine Retrospektive des Kubisten Fernand Legér

Barbara Grech   19.05.2017 | 13:10 Uhr

Das Schöne ist überall! So heißt die große Fernand-Léger-Retrospektive im Centre Pompidou Metz. Legér gehört zu den prominentesten Künstlern des Kubismus. Er war Maler, Bildhauer, Kunstfälscher, Grafiker, Keramiker, Filmregisseur - ein künstlerischer Tausendsassa. Anlässlich des 40. Geburtstags des Centre Pompidou Paris öffnet das Museum seine Depots und zeigt rund 100 bedeutende Werke des Künstlers in einer Mono-Schau im Centre Pompidou Metz, die dort vom 20. Mai bis zum 30. Oktober zu sehen sein wird.

Audio

Dicke Arme, bunte Leute: die große Fernand-Leger-Retrospektive
Audio [SR 3, Barbara Grech, 19.05.2017, Länge: 03:17 Min.]
Dicke Arme, bunte Leute: die große Fernand-Leger-Retrospektive

Le beau est partout! Das Schöne ist Überall! So lautet dieser positiv klingende Titel dieser Ausstellung, der die künstlerische Botschaft von Fernand Léger auf den Punkt bringt. Kein anderer Künstler am Anfang der Moderne hat so konsequent die Industrialisierung und den damit verbundene Wandel der Gesellschaft Anfang des 20. Jahrhunderts in seinen Kunstwerken verewigt.

Das Centre Pompidou Metz zeigt nun ein einer fulminanten Schau rund 100 Kunstwerke von Fernand Léger, der nicht nur gemalt hat, sondern auch als Filmregisseur, Bildhauer und Gestalter tätig war. All das zeigt diese Schau. Die exklusiven Kunstwerke stammen größtenteils aus dem Mutterhaus in Paris, aber auch aus so berühmten Sammlungen wie Thyssen-Bornemiza oder dem MoMa in New York.

Fernand-Léger-Ausstellung "Le beau est partout"

Neben dieser Legér-Retrospektive im Centre Pompidou Metz, die dort bis zum 30. Oktober zu sehen ist, gibt es im nahe gelegenen Briey-en-Foret eine weitere Ausstellung, die sich mit Legér und seiner künstlerischen Freundschaft mit Le Corbusier auseinandersetzt. Dort steht – mitten in der lothringischen Provinz – eine der berühmten Cité radieuse, die Le Corbusier entworfen hat und nach einer umfangreichen Aussenrenovierung jetzt mit dieser Ausstellung für Besucher geöffnet ist.


Auf einen Blick


Centre Pompidou Metz (Foto: SR)

Centre Pompidou Metz

1 Parvis des Droits de l'Homme
57020 Metz
Frankreich
www.centrepompidou-metz.fr

Ausstellungsdauer: 20. Mai bis 10. Oktober 2017

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch, Donnerstag: 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
Dienstag Ruhetag
Freitag bis Sonntag: 10.00 Uhr - 19.00 Uhr


Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Mittag" am 19.05.2017 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen